CELLE. Am Samstag, den 14. September 2019, richtet der Tanzklub Weiss-Blau Celle e. V. nach zweijähriger Pause wieder eine Landesmeisterschaft des Niedersächsischen Tanzsportverbandes aus. Das Tanz Event in der Alten Exerzierhalle  ist den lateinamerikanischen Tänzen gewidmet: Cha-Cha, Jive, Samba, Rumba, Paso Doble.

Los geht es um 11:00 Uhr mit einem Breitensportwettbewerb der Kinder (bis elf Jahre). Danach folgt die Auswahl der besten Paare der jungen Erwachsenen (18. – 35 Jahre). Das Niveau der Tanzpaare wird im Tanzsport in verschiedene Leistungsklassen unterteilt. Die Leistungsklasse D ist für die Anfänger im Turniersport reserviert. Nach Verbesserung seiner Leistung steigt dann ein Paar nach festgelegten Regeln in die höhere Leistungsklasse C auf – usw.  Die höchste Stufe ist dann die Leistungsklasse S nach A.

In der Landesmeisterschaft am 14. September geht es darum, die besten Paare der Leistungsklassen D bis B zu ermitteln. Bereits in der ‚Anfängerklasse D‘  bekomme das Publikum ein Leistungsniveau zu sehen, das man im Tanzkurs einer Tanzschule nicht erreiche, verspricht der TK Weiss-Blau. Spannend sei auch die Leistungssteigerung in den folgenden Leistungsgruppen zu sehen.

„Es für das Publikum eine Lehrstunde sein, um zu verstehen, welch mühsamer Weg es ist, um in einem Fernsehprogramm auftreten zu können und wie sehr wir durch unsere Medien mit Höchstleistungen verwöhnt werden. Unsere Turniere werden Ihnen zeigen, dass es sich lohnt, sich selbst aufzumachen – auch wenn keiner von uns Fernsehniveau erreichen wird“, lädt der Vorsitzende Dr. Ulrich Szuwart zum Tanztraining des Vereins ein.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.