Landkreis rät dringend von Martinssingen ab

Religion Von Extern | am Mo., 09.11.2020 - 15:52

CELLE. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus steigt derzeit schnell. Um die Zahl der Ansteckungen zu verringern, sollen die sozialen Kontakte vermindert werden. Deshalb empfiehlt der Landkreis Celle allen Familien, dieses Jahr auf das Martinssingen zu verzichten.

„Wir haben Verständnis dafür, dass viele an dieser guten alten Tradition festhalten wollen, aber derzeit müssen wir alles dafür tun, die sozialen Kontakte zu minimieren. Daher rate ich dieses Jahr dringend vom Martinssingen ab", sagt Landrat Klaus Wiswe. Gerade das Zusammenkommen von einer Gruppe von Menschen, die unter anderem singen, sei mit Blick auf mögliche Infektionsrisiken derzeit sehr problematisch.

Veranstaltungen rund um das Martinssingen von Kindergärten oder Schulen seien derzeit ohnehin untersagt. Der Landkreis weist zudem daraufhin, dass sich maximal zwei Hausstände in der Öffentlichkeit treffen dürfen.