CELLE. Die AfD-Fraktion im Kreistag Celle möchte die Eltern von schulpflichtigen Kindern finanziell entlasten. „Wir wollen die Eltern direkt unterstützen und dabei die Bildung fördern“ sagt der AfD-Fraktionsvorsitzende Jens-Christoph Brockmann. Der Landkreis soll nach Ansicht der AfD die Kosten für die entgeltliche Ausleihe von Lernmitteln, als freiwillige Leistung, beginnend ab dem Schuljahr 2017/2018, im gesamten Landkreis übernehmen. Ein entsprechender Antrag sei jetzt in den Kreistag eingebracht worden.

Die Gegenfinanzierung der aktuell geforderten Übernahme der Leihkosten könne durch die gestiegenen Steuereinahmen und die Nachzahlung des Landes ermöglicht werden. „Anstatt die Kreisumlage zu senken und die Verwaltungskostenpauschale für Flüchtlinge zu erhöhen, möchte die AfD die Familien im Landkreis unbürokratisch und nachhaltig entlasten. Wichtig ist, dass Familien mehr Geld zur Verfügung steht“, begründet Brockmann das Vorhaben. „Die AfD-Fraktion hofft, dass die anderen Parteien im Kreistag nicht bei den leeren Floskeln bleiben, sondern es tatsächlich ernst mit der Familienförderung meinen und unseren Antrag mehrheitlich unterstützen“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.