CELLE. Der Landkreis Celle und die Organisation MEHRSi weihten am Freitag auf der Kreisstraße 50 zwischen Offensen und Langlingen die Streckensicherung für Motorradfahrer in Niedersachsen offiziell ein. Im Landkreis Celle werden seit Jahren die Straßen regelmäßig von einer Unfallkommission, bestehend aus Vertretern von Polizei, Straßenverkehrsbehörde und Straßenbaulastträgern, begutachtet, um die Unfallzahlen zu reduzieren oder die Schwere der Unfälle zu vermindern. Seit 2012 werden zunehmend auch ganze so genannte Unfallhäufungslinien an klassifizierten Straßen (Streckenabschnitte mit überdurchschnittlichem Unfallgeschehen) mit Schutzplankenkonstruktionen versehen.

Sukzessive stattet der Landkreis Celle nun die motorradrelevanten Außenkurvenbereiche an seinen Kreisstraßen im Nachgang mit einem Unterfahrschutz aus. Die Unfallfolgen für Motoradfahrer sollen hierdurch erheblich reduziert werden. An Kreisstraßen sind derzeit zwei Kurvenbereiche mit ca. 450 Meter Unterfahrschutz versehen, erst kürzlich wurde ein Auftrag erteilt, um vier weitere Kurvenbereiche mit einem entsprechenden Unterfahrschutz zu versehen.

Die MEHRSi gemeinnützige GmbH wurde 2003 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, deutschlandweit die Schutzplanken aller für Motorradfahrer gefährlichen Kurven mit einem Unterfahrschutz ausstatten zu lassen. Die aktuelle Maßnahme an der K50 wurde von ihr mit 1.000 € bezuschusst.

Einweihung Streckensicherung 3 igen Einweihung Streckensicherung 2 Einweihung Streckensicherung 0

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.