EVERSEN. Am 23. und 24. Juni gastiert das Schlosstheater Celle im Rahmen der Landpartie in Eversen. An gleich zwei Abenden wird „Frau Müller muss weg“ die Zuschauer begeistern. Dazu trägt die malerische Kulisse des Rittergutes von Maximilian von Harling bei, der auch in diesem Jahr sein Anwesen gerne zur Verfügung stellt. Wie Gerd Friedrich, der für den Förderverein „Dorfleben Eversen“ die Organisation übernahm, berichtet, sind im Vorverkauf seit Tagen keine Karten mehr erhältlich: „Die große Nachfrage übersteigt das Angebot“. Die bisher verkauften Karten beziehen sich alle auf Plätze in der Scheune, die die Schlechtwetter-Variante darstellt. Sollte es gutes und trockenes Wetter geben, werden an beiden Abenden noch wenige Karten zusätzlich an der Abendkasse verfügbar sein. „Vor der Scheune können schlichtweg mehr Stühle gestellt werden; in der Scheune sind einfach nicht mehr Plätze zulässig“, so Friedrich.

Der Förderverein „Dorfleben Eversen“ konnte für beide Abende zur Einstimmung musikalische Leckerbissen gewinnen: Am Samstag spielt der Spielmannszug Eversen ab 18.00 Uhr auf, am Sonntag unterhält ebenfalls ab 18.00 Uhr der Männergesangverein Eversen. Zu dieser Zeit beginnt auch der Einlass. Für das leibliche Wohl sorgt das Team um Manfred Otte vom Gasthaus „Zum Dorfkrug“.

Text: Marcel Engwer

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.