CELLE. Bei der Jahreshauptversammlung des AWO Ortsvereins Celle wurden Mitglieder geehrt, die dem Verein bereits 40, 30 und 15 Jahre die Treue gehalten haben. Als Rahmen wurde an die historischen und sozialen Geschehnisse der Eintrittsjahre 1976, 1986 und 1991 erinnert. Die geehrten Mitglieder bekamen von der stellvertretenden Vorsitzenden des AWO Ortsvereins Celle, Jutta Duensing, Urkunden und Ehrennadeln und vom Vorsitzenden des Ortsvereins, Dieter Abelmann, Blumensträuße überreicht.

Dieter Abelmann war sehr zufrieden mit der großen Beteiligung an der Jahreshauptversammlung des AWO Ortsvereins Celle. Besonders erfreut war er über die Teilnahme des ehemaligen Celler Oberbürgermeisters, Dirk Mende, der auch Mitglied bei der Arbeiterwohlfahrt ist. In der Versammlung wurde dem Vorstand durch die Entlastung aller Anwesenden das Vertrauen ausgesprochen.

Der Vorsitzende bedauerte die sinkende Zahl der Mitglieder des AWO Ortsvereins Celle, zu dem auch die Orte Hermannsburg und Scheuen gehören. Auch der hohe Altersdurchschnitt gibt ihm zu bedenken. „Wir müssen uns neu finden, um jüngere Mitglieder zu gewinnen, die sich in ganz konkreten Projekten engagieren, sich darin wiederfinden und Spaß daran haben”, so Abelmann.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.