BECKLINGEN. Bei herrlichem Wetter feierten die Becklinger am Wochenende ihr Schützenfest. Bereits an Himmelfahrt fand das Königsschießen im Becklinger Schießstand statt. Direkt zum Beginn hielt Lars Tewes
„drauf“ und erzielte 30 Ring. Damit startete ein spannender Kampf um die Königswürde, doch alle Angriffe weiterer Bewerber konnte Tewes abwehren. Auch die Vergabe der Ministerposten waren lange Zeit unklar. Am Ende entschieden jedoch Michel Pfennig als erster und Michael Wittkoswsi als zweiter Minister das Rennen für sich. Den Lederorden für den „gefährlichsten“ Schützen sicherte sich in diesem Jahr Lutz Denecke. Jugendkönigin wurde Nina Harms. Tilo Hemme und Joost-Hauke Hohls reihen sich dahinter als erster und zweiter Begleiter ein.

Am Samstagmorgen weckten die Kanoniere den „alten“ König bereits um 4.45 Uhr. Anschließend zogen sie durch den Ort und böllerten die Schützen wach. Wer dennoch um 09.00 Uhr beim Antreten fehlte, wurde mit 5 Euro Strafgeld belegt und mussten mit einem Eintrag im „schwarzen Buch“ von Adjutant Steffen Kruse rechnen. Während des Festessens wurden dann einige Schützen für ihre langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein Becklingen geehrt. Für 15 Jahre Mitgliedschaft: Julia Calafato und Lisa Kohrs. Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Jürgen Ahrens, Wilhelm Meyerhoff jun. und Hermann Weide jun.. Dem langjährigen Kanonier Ernst-August Gralher wurde die bronzene Nadel des Kreisschützenverbandes verliehen. Diese Ehrung wurde auch Marco Denecke für seinen engagierten Einsatz in der Jugendarbeit des Schützenvereins zu Teil.

Nach dem Festessen zogen die Becklinger Schützen noch einmal zur Residenz des scheidenden Königs Mario
Calafato. Auf dem Rückweg wurde, mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal, den gefallenen Soldaten der
Weltkriege gedacht. Zurück auf dem Festsaal konnten dann die neuen Majestäten proklamiert werden. König und Jugendkönigin begannen ihre Regentschaft daraufhin mit einem Ehrentanz. Am Abend stand dann die Tanzfläche auch für alle anderen Tanzwütigen zur Verfügung. „Toms Musikbox“ heizte den Becklinger Schützen und den zahlreichen Gästen ordentlich ein.

Der Sonntag begann mit dem deftigen Katerfrühstück, an dem auch Abordnungen von Schützen aus anderen
Vereinen teilnahmen. Steffen Kruse nahm schließlich das “schwarzes Buch” zur Hand, welches die  „Verfehlungen“ der Schützen im zurückliegenden Jahr aufdeckt. Neben Strafen für unentschuldigtes Fernbleiben beim Antreten gab es in diesem Jahr erneut einige „harte Strafen“ für „Verfehlungen“ einzelner Schützen. Anschließend marschierte man, begleitet durch den Fanfarenzug Bergen, zur Residenz des neuen Königs und verbrachte dort den Nachmittag bei königlichem Wetter. Der Tanzabend bildete dann einen schönen Abschluss für das diesjährige Schützenfest in Becklingen.

Die Würdenträger im Überblick:

Schützenkönig: Lars Tewes
1. Minister: Michel Pfennig
2. Minister: Michael Wittkowski
Lederorden: Lutz Denecke
Ehrenscheibe: Ulrich Oehus
Pokal: Karsten Meyer
Damenbeste: Sofie Oehus
Gästepokal Matthias Wiesner (SSG Hasselhorst)

Jugend
Jugendkönig/-in: Nina Harms
1. Minister: Tilo Hemme
2. Minister: Joost-Hauke Hohls

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.