Laufen in Celle, Mut machen in Südafrika - Missionswerk beteiligt sich am WASA-Lauf

Sport Von Redaktion | am Fr., 01.03.2019 - 20:16

HERMANNSBURG/CELLE. Laufen in Celle, Mut machen in Südafrika - unter diesem Motto geht ein Team des Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) beim WASA-Lauf 2019 in Celle an den Start. „Ich freue mich, auch in diesem Jahr mit der ELM-Mannschaft beim Wasa-Lauf aktiv zu sein, und wieder zugleich Gutes zu tun“, sagt ELM-Mitarbeiterin Marina Gruel-Dovner. Sie und das gesamte Team von Mitarbeitenden sowie Freundinnen und Freunden des ELM unterstützen mit ihrem Start in Celle am 10. März Kinder mit Beeinträchtigungen in einem ELM-Projekt in Südafrika. Mit einer Online-Spenden-Kampagne bitten die ELM-LäuferInnen darum, sie bei jedem zurückgelegten Kilometer zu unterstützen. „Egal wie viel – jede Spende hilft. Sie motiviert mich zum Laufen und gibt jungen Menschen in Südafrika gute Chancen für ihr Leben“, so Marina Gruel-Dovner. Ihr Aufruf im Netz unter www.spenden-fuer-mission.de hat bereits vor dem Start fast 400 Euro Spenden für die Kinder in Südafrika erbracht.

Wer noch im ELM-Team mitwandern will, kann sich bei Marina Gruel-Dovner unter 05052-69286, E-Mail:
m.gruel-dovner@elm-mission.net melden. Während das ELM-Team läuft, steht das unterstützte Projekt unter dem Motto: „Wir gehen langsam.“ Im südafrikanischen KwaZamokuhle sorgt es für Rehabilitation für Menschen mit Behinderungen. KwaZamokuhle liegt über zwei Autostunden von der Hauptstadt Pretoria entfernt, in einer abgeschiedenen ländlichen Region. Dort in den Tagespflegezentren und bei Besuchen in ihren Familien nutzt Koordinator Nkosinathi Mayaba gezielt den Unterricht, um Kindern mit Problemen beim Laufen, Sprechen oder Hören andere Möglichkeiten der Kommunikation und Bewegung beizubringen. Die wandernde ELM-Gruppe wird von Michael Schultheiß begleitet, der als Referent für Südafrika aus dem Projekt berichten kann.

Bereits im vergangenen Jahr lief ein 25-köpfiges ELM-Team für einen guten Zweck. Dabei ging es um die Unterstützung von sozial benachteiligten Mädchen im indischen Porayar mit dem Bau eines Kinderheimes. Das Motto lautete: „Gute Schulbildung braucht Unterkunft!“ Die sei inzwischen geschaffen, auch Dank der über 1600 Euro, die das ELM-Team damals sammeln konnte. Bereits seit 2013 ist jedes Jahr eine Mannschaft von Mitarbeitenden und FreundInnen des ELM beim Wasa-Lauf in Celle dabei.

Wer spenden möchte kann dies über www.spenden-fuer-mission.de oder www.elm-mission.net sowie Spendenkonto des ELM: DE54 2575 0001 0000 9191 91