ALLER-LEINE-TAL/HODENHAGEN. Die LEADER-Region Aller-Leine-Tal ruft alle Besitzer und Pächter von Streuobstbeständen auf, sich an einem gemeinsamen LEADER-Projekt zur Pflege der Streuobstbestände, der Anlage von neuen Flächen mit Obstbäumen und der Umweltbildung zum Thema Streuobstwiesen zu beteiligen. Dazu findet am Dienstag, 12.02.2019, 18:00 im Sitzungssaal des Rathauses der Samtgemeinde Ahlden (Bahnhofsstraße 30, Hodenhagen) ein erstes Treffen statt. Alle Interessierten aus den acht (Samt-)Gemeinden Ahlden, Dörverden, Hambühren, Kirchlinteln, Schwarmstedt, Rethem (Aller), Wietze und Winsen (Aller) sind dazu eingeladen.

„Streuobstwiesen mit ihren alten, traditionellen Beständen sind stark rückläufig und in unseren Landschaften immer weniger anzutreffen. Dabei bieten Streuobstwiesen einen wichtigen Lebensraum für bis zu 5.000 Tier- und Pflanzenarten und leisten einen großen Beitrag, unsere Biodiversität zu erhalten. Durch den Schwund der Streuobstwiesen gibt es in Deutschland nur noch weniger als 1.000 regionale Obstsorten. Der Erhalt aber auch die Neuanlage von Streuobstwiesen ist daher ein besonderes Anliegen, um die Landschaft für die Flora und Fauna sowie für den Menschen wieder attraktiver und diverser zu gestalten. Dabei ist insbesondere die richtige Pflege entscheidend, damit Pächter und Ehrenamtliche die Obstbäume fachgerecht beschneiden und Wiesen richtig mähen können. Weiterhin sind Lehrpfade und Infotafeln, Umweltbildungsmaßnahmen in Kooperation mit Schulen sowie Aktionstage, Führungen und weitere Aktivitäten zur Öffentlichkeitsarbeit wichtig, um den Fokus der Bevölkerung auf den Nutzen der Streuobstbestände zu lenken“, heißt es in einer Pressemitteilung des Büro KoRiS im Auftrag der LEADER-Region Aller-Leine-Tal.

Eigentümer und Pächter von Streuobstwiesen aus dem Aller-Leine-Tal benachbarten LEADER-Regionen Hohe Heide, Naturparkregion Lüneburger Heide und Vogelparkregion bearbeiten derzeit ein umfangreiches Kooperationsprojekt zu diesem Thema. Projektträger ist die Naturschutzstiftung Heidekreis. Das Kooperationsprojekt hat die Lokale Aktionsgruppe der LEADER-Region Aller-Leine-Tal angeregt, ebenfalls die Pflege und Entwicklung von Streuobstwiesen in der Region in den Blick zu nehmen und bei Interesse ein LEADER-Projekt zu entwickeln. Nach einer Bestands- und Interessensabfrage im Herbst letzten Jahres, findet am 12.02.2019 um 18:00 im Rathaus in Hodenhagen nun das erste Projekttreffen statt. Mirko Johannes von der Naturschutzstiftung Heidekreis ist als Referent dabei und wird über die Erfahrung aus dem Projekt berichten sowie Fragen beantworten.

Alle Interessierte aus dem Aller-Leine-Tal sind eingeladen, an dem Treffen teilzunehmen. Fragen dazu beantwortet Lisa Hitzmann vom LEADER-Regionalmanagement (Tel. 0511/590974-30, hitzmann@koris-hannover.de).

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.