CELLE. Kürzlich verwandelte sich das Schwimmbad Westercelle in eine bunte Wiese der Möglichkeiten. Vielfältige Angebote für Familien und ihre Kinder warteten auf die mehr als 80 Besucher, die das Jobcenter im Landkreis Celle eingeladen hatte.

Das Jobcenterteam (links nach rechts): Roman Fabian, Christina Fiedler, Vanessa Völker, Minou Baharian-Shiraz, Turn-Tiger, Dyana Mieske, Mariana Badamjan, Ulrich Clasing.

Das Jobcenterteam (links nach rechts): Roman Fabian, Christina Fiedler, Vanessa Völker, Minou Baharian-Shiraz, Turn-Tiger, Dyana Mieske, Mariana Badamjan, Ulrich Clasing.

Der Turn-Tiger der Niedersächsischen Turnjugend war bei den Kindern der Star dieses Kinder- und Familienfestes, dem das Motto „Team Familie – Hand in Hand erfolgreich sein“ zugrunde lag. Der Turn-Tiger führte die Kinder mit Unterstützung des Kreissportbunds Celle e.V. spielerisch an verschiedene Sportarten, die auch von den Celler Sportvereinen angeboten werden, heran. Am Ende der Veranstaltung waren über 50 Kinder stolze Besitzerinnen und Besitzer eines Minisportabzeichens. Während die Kinder sich bei Spiel und Spaß vergnügten, informierte der Landkreis Celle die Eltern über Fördermöglichkeiten aus dem Bundesprogramm „Bildung und Teilhabe“. Seit 01.01.2011 werden zusätzlich zum Arbeitslosengeld II so genannte Leistungen für Bildung und Teilhabe gewährt. Bedürftige Kinder sollen in der Freizeit nicht ausgeschlossen sein, sondern bei Sport, Spiel und Kultur mitmachen. Dafür steht monatlich ein Betrag von insgesamt bis zu 10 Euro zur Verfügung, zum Beispiel für den Mitgliedsbeitrag des Sportvereins.

Die Eltern wurden von den Beratungskräften des Jobcenters und der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft von Stadt und Landkreis Celle über Unterstützungsangebote für Berufsrückkehrerinnen und über die Angebote familienfreundlicher Arbeitgeber im Landkreis Celle informiert. Die Personaldienstleister Power Personalservice GmbH, ZAG Personal und Perspektiven, PRO MED Personal für Medizin und Pflege und Option eins Personaldienstleistungen präsentierten ihre aktuellen Stellenangebote.

Weiterhin wurde das Projekt „Familiencoaching“, welches vom Jobcenter im Landkreis Celle in Zusammenarbeit mit der Grone Schule Niedersachsen gGmbH durchführt wird, vorgestellt. „Ziel des Familiencoaching ist, für Eltern, die Arbeitslosengeld II beziehen, – und besonders auch für die Kinder in diesen Familien – die Weichen so zu stellen, dass eine Arbeit oder Ausbildung aufgenommen werden kann“ erläuterte Minou Baharian-Shiraz, die als Teamleiterin im Jobcenter für die Projekteinführung verantwortlich ist. Das Familiencoaching bietet erstmalig die Möglichkeit, dass die ganze Familie als Gemeinschaft betrachtet wird und einen gemeinsamen Ansprechpartner für die Beratungen hat. Denn oft sind die Probleme vielschichtiger. Beispielsweise können Sprachdefizite oder gesundheitliche Einschränkungen vorliegen. Auch die Frage der Kinderbetreuung verhindert häufig eine Arbeitsaufnahme der Eltern. Das Projekt ist am 17.10.16 gestartet und unterstützt seitdem erfolgreich 21 Familien. „Wir wollen heute gerne noch mehr Familien auf dieses großartige Angebot aufmerksam machen und für die gute Sache gewinnen, alle Kinder in unserer Gesellschaft sollten so viel Förderung wie möglich erhalten“ verkündet Dyana Mieske, Beauftragte des Jobcenters für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und freut sich über die zahlreichen begeisterten Besucher.

Fotos: Jobcenter im Landkreis Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.