CELLE. Am Samstag, dem 16. März von 12 bis 16 Uhr steht im Bomann-Museum wieder ein Lego Racer Parcours auf dem Programm, bei dem es gilt, die Bestzeit zu knacken. Am Sonntag, 17. März um 11.30 bietet das Museum eine weitere Führung durch die Lego-Ausstellung mit Karl Thun an.

In Kooperation mit Promobricks entsteht am Samstag mitten im Museum ein kniffeliger Parcours, auf dem die Besucherinnen und Besucher ihre Lego Racer erproben können. Es geht nicht nur über Stock und Stein und um haarscharfe Kurven, sondern auch gegen die Zeit. Jeder kann versuchen, die Bestzeit zu knacken. Für alle, die keinen Racer zuhause haben, stellt Promobricks zwei Fahrzeuge zur Verfügung. Promobricks ist eine von Lego anerkannte Fanseite, auf der sich Legofans aus dem gesamten deutschsprachigen Raum austauschen.

Am Sonntag gibt der Rundgang durch die Ausstellung mit Karl Thun Einblicke in die Geschichte der Sammlung, erzählt zu den Dioramen und lenkt den Blick auf Details, die sonst vielleicht im Verborgenen bleiben würden.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.