"Lernen in Gemeinschaft" – vhs Celle stellt Programm für Herbst/Winter 2019 vor

Gesellschaft Von Redaktion | am Do., 15.08.2019 - 21:19

CELLE. „Wir legen den Menschen unser Programm zu Füßen“, sagt die Leiterin der Volkshochschule (vhs) Celle, Liliane Steinke. Nicht der übliche Infostand dient in der Altstadt zur Vorstellung des Herbst-Winter-Semesters. Die vhs steht nicht nur mit ihrer Unterrichtsvielfalt für Kreativität und Innovation, sie sucht auch stetig nach neuen Wegen, ihre Angebote an die Menschen heranzubringen. "VHS" haben die pädagogischen Mitarbeiter in großen Lettern auf das Pflaster der Altstadt geschrieben, eingerahmt von den zehn Bereichen, denen die Kurse zuzuordnen sind.

„Es gibt verschiedene Arten des Lernens. Wir halten es für das Beste, mit anderen Menschen gemeinsam zu lernen“, antwortet Steinke auf die Frage, ob das Internet eine große Konkurrenz darstelle, und verweist auf das aktuelle Motto: „Zusammen leben. Zusammenhalten. Zusammen lernen.“ Die Wertschätzung von Bildung gehe zurück. „Bildung ist mehr als reines Wissen, die Emotion gehört dazu. Emotionen gestalten unsere Lern-Motivation und Umwelt-Wahrnehmung“, erläutert die Expertin. Youtube-Filme zu drehen zur bloßen Wissensvermittlung sei weder Stil noch Selbstverständnis der außerschulischen Bildungseinrichtung. Was nicht bedeutet, dass das Internet nicht genutzt wird.

Neu in diesem Semester, das am 27. August mit dem Vortrag „Besonders stark brennt das Judenviertel – die deutsche Luftwaffe und der Holocaust“ startet, ist beispielsweise das Format „vhs.wissen live. Das digitale Wissenschaftsprogramm. Hochkarätige Referenten*innen live gestreamt zu Gast in der vhs Celle.“ Die junge vhs ist jeweils mit einem QR-Code versehen. Die Kinder und Jugendlichen können sich per Smartphone anmelden. Dieser Service besteht, allerdings ohne QR-Code, auch für das Hauptprogramm. „30 Prozent lassen sich übers Web registrieren“, berichtet die Fachfrau, „wir brauchen beides, Print und online.“ Zahlreiche Anmeldekarten sind in die Printversion der frisch erschienenen vhs-Broschüre integriert. Bereits seit dem 14.8. können sich Lernwillige anmelden.

Wichtig ist Liliane Steinke und ihrem Team, die Wünsche und Bedürfnisse der Nutzer zu kennen. Für diesen Zweck wurde die E-Mail-Adresse feedback@vhs-celle.de eingerichtet. Und wichtig ist allen Verantwortlichen, auf die Außenstellen hinzuweisen: „Wir sind landkreisweit präsent, auch in allen Kommunen ermöglichen wir soziale Teilhabe, und zwar mit einem festen Bestand an Lern- und Beratungsangeboten“, betont die Leiterin.

Eine Besonderheit in diesem Semester ist die „Lange Nacht der Volkshochschulen“ am 20. September. Diese würdigt bundesweit die 100-jährige Geschichte der außerschulischen Bildungseinrichtung. Auch dieses Event beschränkt sich nicht auf Celle. „Wir sind da – sowohl für die Stadt als auch für den Landkreis“, sagt Steinke und ergänzt: „Mit der Vielfalt, die die vhs bietet, kann kein anderer Bildungsträger mithalten.“



Text: Anke Schlicht