Leserbrief zur kommentarlosen Verbreitung von Verschwörungsideologie  

Leserbeiträge Von Extern | am Mo., 22.02.2021 - 18:48

Liebe Redaktion von CELLEHEUTE,

ich bin seit meinem Umzug 2018 nach Celle ein stiller & unregelmäßiger Leser Eurer Artikel im Internet. Ich finde es richtig stark, dass ihr Eure Beiträge nicht hinter einer Bezahlschranke versteckt. Für die öffentliche Meinungsbildung ist das ein enormer Beitrag, aber dadurch geht Ihr bewusst auch ein finanzielles Risiko ein, das finde ich sehr bewundernswert. Journalismus kostet etwas, nicht nur Geld, sondern auch Mut. Guter Journalismus ist bemüht alle Perspektiven & Meinungen in einem gesellschaftlichen Diskurs zu Wort kommen zu lassen und dabei neutral bzw. unparteiisch zu bleiben. Das ist alles auch wichtig und sinnvoll. Jedoch seid Ihr meiner Ansicht nach mit Eurem Beitrag  ("Spaziergang für Wahrheit und Freiheit" - Rede im Wortlaut) am So., 21.02.2021 - 12:37 über das Ziel deutlich hinausgeschossen, habt damit einen Bärendienst für die Demokratie geleistet und gießt Wasser auf die Mühlen der „Querdenker“.

Wie gesagt „Neutralität“ und Meinungsfreiheit ist wichtig für den demokratischen Journalismus, jedoch heißt das für mich nicht, dass man jedem kritiklos eine Plattform gibt und kritikwürdige Meinung unkommentiert im Internet weiterverbreitet. Man könnte ja sonst annehmen, dass sich CELLEHEUTE mit Aussagen von Herrn Thomas wie z.B. „Diese Pandemie ist eine Plan-demie [sic], ein Plan, basierend auf einer behaupteten Pandemie“  oder „Die Plan-demie [sic] ist die Strategie für die endgültige Ausrottung demokratischer Strukturen, die Eliminierung des demokratischen Geistes“ gemein macht. 

Für mich enthalten diese beispielhaften Aussagen ein ausgeprägtes konspiratives Narrativ, welches antidemokratische Feindbilder fördert und Ängste schürt. Meine Behauptung möchte ich Ihnen kurz erläutern. Allein diese zwei Sätze aus der Rede von Herrn Thomas enthalten eine Weltsicht, welche davon ausgeht, dass sich aktuell eine elitäre Gruppe aus gewissen Politikern, Pharma-Lobbyisten und Medien die Covid-19 Pandemie angeblich „ausgedacht“ hätten, mit dem vermeintlichen „Ziel“ unsere Demokratie zu demontieren und der Bevölkerung bewusst zu schaden, statt diese schützen zu wollen. Ich hätte mir von CELLEHEUTE gewünscht, dass IHR diese Aussage deutlich als jenes markiert was sie nun mal sprachlich ist: eine Verschwörungserzählung. 

Ohne saubere journalistische Einordnung und Differenzierung, könnten Menschen diese Behauptung für wahr halten oder ihren Verschwörungsglauben gar von einer seriösen Zeitung bestätigt bzw. legitimiert sehen. In diesem speziellen Fall wird Ihre versuchte Neutralität reale antidemokratische Bewegungen begünstigen. Ich gehe davon aus, dass dies von CELLEHEUTE nicht beabsichtigt war und bitte um Überdenkung Ihrer Haltung und nachträgliche Kommentierung der von Ihnen veröffentlichen Rede von Herrn Thomas. 

Mit wohlwollenden Grüßen, 

Silas-K. Hunneck

...