Log empty

Abschlussveranstaltung des Literaturfestes 2017 in Celle

Lesungen mit Schriftstellern und Autoren in ausgewählten Räumen

05.09.2017 - 17:53 Uhr     CelleHEUTE    0
Fotos: Peter Müller

CELLE. Am 24. September findet die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Literaturfestes Niedersachen in Celle statt und lädt Bürgerinnen und Bürger zur Erlebnistour durch die Innenstadt ein. Den Teilnehmern steht ab 14:30 Uhr die Wahl zwischen zwei möglichen Routen offen, die Türen zu ansonsten teilweise unzugänglichen Orten öffnen. Jeweils drei Stationen bieten den Besuchern kreative literarische Unterhaltung. „Jeder Raum, jede Lesung bietet ein einzigartiges Erlebnis“, so die Intendantin des Festivals, Susanne Mamzed, im Hinblick auf das sorgfältig ausgewählte Programm. So darf man gespannt sein auf unter anderem Schriftsteller David Wagner im Hotel Fürstenhof, Sascha Rotermund im Celler Logenhaus oder Schauspieler Timmo Niesner in der malerischen Ratsmühle. Autoren wie Ursula Krechel, Sabrina Janesch und Andreas Hilgner erwarten darüber hinaus Gäste im Oberlandesgericht, dem Haesler-Haus oder dem Haus der Landschaften. Im Anschluss auf den Rundgang münden beide Wege im Kunstmuseum Celle, wo sich Besucher über Musik der Sonic Art Group freuen dürfen und neu gewonnene Eindrücke austauschen können.

„Raum“ lautet das Festivalthema des Literaturfestes Niedersachsen 2017. In seinem zwölften Jahr lädt das Festival vom 7. bis zum 24. September 2017 an geschichtsträchtigen und thematisch passenden Orten zu literarischen Raumbegegnungen ein: Im Wolfsburger Planetarium nehmen Astronaut Gerhard Thiele und Birgitta Assheuer die Gäste mit in die unendlichen Weiten des Weltraums, Oliver Rohrbeck geht im Besucherbergwerk Rammelsberg in Goslar mit einem spannenden Hörspiel unter Tage und auf dem Hermannshof in Völksen laden sechs Autorinnen und Autoren zu einem Leseparcours zwischen Stadt- und Landleben.

Neben zahlreichen renommierten Sprechern und Schauspielern wie Annett Renneberg, Katrin Fröhlich, Thomas Sarbacher, Ulrich Pleitgen und Johanna Gastdorf konnte Intendantin Susanne Mamzed auch in diesem Jahr bekannte Autoren und Dramaturgen gewinnen, darunter Markus Orths, Ingo Schulze, Ulla Lenze und Olga Grjasnowa. Literaturfest-Freunde können in 21 Veranstaltungen durch Fantasieräume streifen, in virtuelle Welten eintauchen und auf abenteuerliche Raumexpeditionen gehen – bei Wandellesungen, Stadtrundgängen oder einem literarischen Road Trip. Die konsequente Themenorientierung jeder einzelnen Veranstaltung, die Auswahl außergewöhnlicher Orte und die besonderen Vermittlungsformen tragen seit nunmehr zwölf Jahren dazu bei, neue Zielgruppen und viele junge Menschen für Literatur zu begeistern.

Das Literaturfest Niedersachen wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Karten und Informationen unter www.literaturfest-niedersachsen.de und 0800/456 65 40 (kostenlos aus dem dt. Festnetz).#

Text: Elena Janke

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.