UNTERLÜSS. Am Nachmittag wurde im Park in Unterlüß auf einen Mann geschossen. Der mutmaßliche Täter konnte zunächst fliehen, war aber der Polizei bereits bekannt und ist soeben festgenommen worden (Stand 16 Uhr). Nach CELLEHEUTE-Informationen haben sich Opfer und Täter gekannt. Es sei bereits im Vorfeld zu einer Schlägerei gekommen, bei dem der mutmaßliche Täter dem Familienvater gedroht habe, ihn zu töten.

Offizielle Polizeimeldung, 17:05 Uhr:

Am heutigen Nachmittag gegen 14.15 Uhr wurde ein 35 Jahre alter Mann aus Unterlüß mit einer Schusswaffe verletzt. Bei dem Schützen dürfte es sich ersten Ermittlungen zufolge um einen ebenfalls aus Unterlüß stammenden 36-Jährigen aus dem persönlichen Umfeld des Opfers handeln. Der mutmaßliche Täter flüchtete nach der Tat mit einem Fahrrad. Die Polizei nahm den Flüchtigen ca. 90 Minuten später in der Nähe des Tatortes fest. Die Tatwaffe führte er nicht bei sich. Im Laufe der weiteren Maßnahmen fanden Einsatzkräfte in Unterlüß eine Schusswaffe. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, ist derzeit noch nicht bestätigt. Das Opfer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr. Weitere Auskünfte werden derzeit nicht erteilt. Die Polizei Celle ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.