LK Celle erhält "Bundespreis Pferdefreundliche Region 2010"

Von Redaktion | am Fr., 18.03.2011 - 19:55

Der Landkreis Celle ist besonders pferdefreundlich: Alle vier Jahre suchen die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und die Landespferdesportverbände Deutschlands pferdefreundlichste Gemeinden und Regionen. Nun darf sich auch der Landkreis Celle mit dieser werbewirksamen Auszeichnung schmücken und wurde im Rahmen der Pferdemesse „Equitana“ in Essen geehrt.

„Gemeinde, Städte und Kreise wurden 2010 aufgefordert, sich um die Auszeichnung Pferdefreundliche Region 2010 zu bewerben. Diese Auszeichnung ist für Regionen bestimmt, die durch aktive Unterstützung Pferdesport und Reittourismus fördern“ erläutert Maren Bunge, verantwortliche Projektleiterin von der Tourismusabteilung des Landkreises Celle. „Wir haben daraufhin eine umfangreiche Bewerbungsmappe eingereicht und konnten die Jury auch im Rahmen einer Vor-Ort-Besichtigung durch zahlreiche Fördermaßnahmen im Bereich des Reittourismus überzeugen. Dies ist eine großartige Anerkennung für unsere intensiven Bemühungen in diesem Bereich“.

Als herausragend wurde das Reittourenprojekt bewertet, welches in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisreiterverband Celle, Herrn Manfred Jürgens, und zahlreichen weiteren Akteuren entwickelt worden ist. Das Reittourenprojekt steht unter dem Motto „Von Reitern für Reiter“ und bietet 20 ausgeschilderte Reittouren auf insgesamt 400 km Länge an. Zahlreiche Reiterhöfe und Pensionsbetriebe und 7 Naturparkplätze dienen als „Park-and-Ride-Stationen“ und sind ideale Ausgangspunkte für interessante Entdeckungen vom Sattel aus.

Zudem hat die Jagdreiterei einen großen Stellenwert im Landkreis Celle mit entsprechend großzügigen Möglichkeiten des Bereitens von Flächen im Naturschutzgebiet und zu Schauzwecken sogar auch im Schlosspark der Stadt Celle.

Interessierte finden weitere Informationen auf der Internetseite www.reiten-celle.de, auf der insbesondere auch die Möglichkeit besteht, sich alle Touren auf einem innovativen Kartensystem, dem Region-Celle-Navigator, aufzurufen.