Lobetalarbeit bekommt VRmobil

Wirtschaft Von Extern | am Di., 21.07.2020 - 18:25

CELLE. Im Herbst des vergangenen Jahres hatte die Hannoversche Volksbank, zu der die Volksbank Celle als Niederlassung gehört, wieder fünf komplett neue VW up!, so genannte VRmobile, im Wert von jeweils gut 12.000 Euro ausgeschrieben. Um die Autos konnten sich alle gemeinnützigen Einrichtungen der Wirtschaftsregion Hannover-Celle bewerben.

Die Übergabe der Fahrzeuge musste dann aufgrund der Corona-Maßnahmen verschoben werden, da die Autostadt in Wolfsburg geschlossen gewesen ist. So konnten erst jetzt die begünstigten gemeinnützigen Vereine und Institutionen ihr VRmobil in Empfang nehmen. Gerd Zeppei, Niederlassungsleiter der Volksbank Celle, hat nun an Lobetal in Celle ein solches VRmobil übergeben. Die Einrichtung der Diakonie wurde von der Volksbank als einer der glücklichen Empfänger bestimmt. 

„Dieses neue Fahrzeug ist eine große Hilfe für uns“, berichtet Ulrike Drömann aus dem Vorstand der Lobetalarbeit e.V.. Ihre Vorstandskollegin Christine Petersen ergänzt: „Der kleine Flitzer ist ideal, um Entfernungsbarrieren abzuschaffen und dem zum Teil isolierten Bewohner weitestgehend Mobilität zu ermöglichen.“

Weitere Empfänger der VRmobile sind das Hospiz Luise in Hannover, der Tischtennis-Verband Niedersachsen e.V., der Turn-Klubb zu Hannover und der Werkstatt-Treff Mecklenheide e.V.

„Die Vergabe der VRmobile wird durch die Ausschüttung der Reinerträge der Gewinnspargemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland ermöglicht“, erläutert Gerd Zeppei. „Seit dem Start dieser Aktion 2007 sind mittlerweile über 2.700 VRmobile in ganz Deutschland unterwegs. Allein in der Region Hannover-Celle sind jetzt 70 der schnittigen Autos mit dem Logo der Volksbanken Raiffeisenbanken an gemeinnützige Einrichtungen übergeben worden. Zusätzlich sind auch noch ein VRmobil XXL und mehrere VRmobil-Kinderbusse in der Region unterwegs.“