LÜNEBURG. Die große Heideblüte in der Lüneburger Heide ist für Naturliebhaber zweifelsohne eines der schönsten Naturschauspiele Norddeutschlands. Und trotz der bislang etwas feuchten und wechselhaften Witterung der vergangenen Woche, scheint auch in diesem Jahr wieder die Bauernregel, nach der die Heide meist ab 8. August ihre volle Blütenpracht zeigt, zu stimmen.

„Währende die Glockenheide, die sogenannte ‚Erika‘, bereits in voller Pracht blüht, reifen die Blütenknospen der großflächigen charakteristischen Besenheide nach Plan. Wir erwarten daher eine fast punktgenaue Heideblüte 2017“, erläutert Diplom-Biologe und Heide-Ranger Jan Brockmann. Somit steht dem Traum in Lilla für 2017 nichts mehr im Weg: Dann versprüht die Landschaft durch das kräftige Lila von vielen Millionen Blüten, unterbrochen vom satten Grün des Wacholders und der Kiefern sowie dem silbrigen Weiß der Birken, erneut ihren ganz besonderen, eigenen Charme.

Den genauen Stand der Heideblüte 2017 können interessierte Heide-Fans wieder auf dem Heideblüten-Barometer auf der Website www.lueneburger-heide.de online über 360-Grad-Bilder, Videos und aktuelle Fotos verfolgen. „Unsere Foto-Scouts sind fast täglich in den Heideflächen unterwegs und dokumentieren den dortigen jeweiligen genauen Stand der Blüte. Die Ergebnisse bilden wir dann auf unserer Website im täglichen Heide-Barometer ab“, erklärt Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, den bei Heide-Besuchern so beliebten Service.

Europas größte zusammenhängende Heidefläche wird dann für sechs bis acht Wochen wieder zu einem wahren lila Mekka für Natur- und Wanderliebhaber. Fast 3.000 Kilometer gut markierter Wander- und Radwege und mehr als 1.000 Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen warten auf begeisterte Heidebesucher. Ganz gleich ob als Tagesbesucher aus den Regionen Hannover, Hamburg, Bremen oder als Übernachtungsgäste. Höhepunkt einer jeden Heideblütensaison: der Besuch eines Heideblütenfestes. Zu den bekanntesten Orten gehören Amelinghausen (Mitte August) und Schneverdingen (letzter Sonntag im August). Dann verwandeln sich die beiden Heideorte für ein Wochenende in königliche Hochburgen. Höhepunkt ist die Krönung der Heidekönigin.

Wer kurzfristig noch eine Unterkunft sucht, der findet auf www.lueneburger-heide.de unter „Last Minute“ noch verfügbare Zimmer oder Ferienwohnungen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.