CELLE. Im Rahmen der Ausstellung „Zeichen setzen“ bietet das Bomann-Museum am 24. Juni eine Exkursion zur Nationalen Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“ auf der Wartburg an. In der Reisebeschreibung heißt es: „Aufgrund ihrer historischen Bedeutung ist die Wartburg der ideale Standort für die Nationale Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“ anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums 2017. Das Ausstellungsthema um eine Symbolfigur des Deutschtums verbindet sich in idealer Weise mit einem Traditionsort, der zeitweise – und nicht zuletzt wegen seines berühmtesten Bewohners – die „deutscheste“ Burg genannt wurde. Im Mittelpunkt der umfangreichen Objektschau steht die Frage, wie jede Epoche deutscher Geschichte ihr ganz eigenes Lutherbild prägte. Prägnante reformatorische Leitmotive werden im Kontext kultureller und politischer Entwicklungen vorgestellt und es entsteht ein wirkungsgeschichtlicher Bogen von Luthers Sicht her bis zur Gegenwart.“

Reisetermin: 24.06., 07.30 – ca. 19.00 Uhr

Reiseleitung: Dr. Jochen Meiners, Leiter des Bomann-Museums Celle

Der Reisepreis für Mitglieder des Museumsvereins beträgt 50,00 EUR, Nichtmitglieder zahlen 60,00 EUR. Für die Ausstellung steht kostenlos ein Audio-Guide zur Verfügung. Im Reisepreis ist keine Verpflegung enthalten. Informationen und Buchung: Sekretariat des Bomann-Museums, Tel. 05141 12-4555

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.