CELLE. Lutherische Musik zum Pfingstsonntag – unter dieser Überschrift findet am 4. Juni, um 18 Uhr, ein Konzert mit Gesang und Orgel in der St. Ludwig-Kirche, Celle, Magnusstrasse – Am Französischen Garten statt. Es wird gestaltet von Nele Schulz, Sopran, Katharina Andersson, Mezzosopran, Jean-Christophe Fillol, Bariton, Andreas Düker, Laute und Klaus-Hermann Anschütz, Orgel. Eintritt frei – um einen Kostenbeitrag wird gebeten

Was wäre aus der Reformation ohne die reformatorische Musik geworden, die die damals modernsten künstlerischen Strömungen repräsentiert? Anlässlich des Jubiläumsjahres erklingt auch in St. Ludwig im traditionellen Pfingstkonzert Musik der drei „Großen S“ der Protestantischen Kirchenmusik: Heinrich Schütz (1585 – 1672), Samuel Scheidt (1587 – 1654) und Johann Hermann Schein (1586 – 1630). Ergänzt wird das Programm durch Vokal- und Orgelmusik von Dietrich Buxtehude (1637 – 1707). Das Programm wurde im Gesprächskonzert „Die Queen lädt ein“ am 19.05. in St. Ludwig, Celle, vorgestellt.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.