Log empty

Celler Institutionen fordern Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz

Mach mit! Spiel mit! Sprich mit!: Fest zum Weltkindertag

17.09.2017 - 07:54 Uhr     CelleHEUTE    0
Fotos: Peter Müller

CELLE. Am 20. September ist Weltkindertag. Verschiedene Celler Institutionen und die Stadt nutzen diesen Tag, um auf die Rechte von Kindern aufmerksam zu machen. „Die UN-Kinderrechtskonvention trat 1990 in Kraft. Die Bundesregierung hat sie 1992 unterschrieben, aber bis heute noch nicht umgesetzt. Für die Umsetzung der Kinderrechte müssten diese im Grundgesetz festgeschrieben werden“, so Sylvia Seidel vom Kinderschutzbund Celle. Der Kinderschutzbund, UNICEF und andere Organisationen fordern daher die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz.

Um auf diese Forderung aufmerksam zu machen, organisierten die Abteilung für Kindertagesbetreuung der Stadt Celle in Kooperation mit den Kitas des DRK, der Friedenskirche sowie dem Kinderschutzbund, UNICEF, SchutzCelle und „Allernixe-Atelier für schöne Dinge“ ein Fest unter dem Motto: „Wir feiern den Weltkindertag! Kinder haben Rechte! Mach mit! Spiel mit! Sprich mit!“. Mitgewirkt haben zudem UNICEF, SchutzCelle und Celler Kitas.

Der Kinderschutzbund Celle bot das „Kinderrechte-Quiz“ an, bei dem Kinder 15 Fragen zum Thema mit ja oder nein beantworten konnten. Im Anschluss wurde mit den Kindern besprochen, welche Rechte tatsächlich ihre Kinderrechte sind. Zudem wurde mit der Aktion „Klingeln für die Kinderrechte“ lautstark auf die Rechte von Kindern aufmerksam gemacht.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.