EICKLINGEN. Im ersten Spiel der Rückserie konnte Eicklingens Erste Herren gegen die zweite Vertretung des TuS Bergen gleich einen 9:0 Kantersieg einfahren. Auch wenn letztlich vielleicht ein Klassenunterschied erkennbar war, so wurden doch die Eingangsdoppel jeweils über vier Sätze gespielt und die Bergener Truppe um Kapitän Axel Wunsch wehrte sich auch im Folgenden nach Kräften.

Gegen den langzeitverletzten Topspieler der Bergener Henning Hamann benötigte anschließend Tim Söhnholz ebenfalls vier Sätze, wobei das Trainingsvolumen in den letzten Monaten von Tim allerdings genauso groß war, wie das der Bergener Nummer Eins wenig Mühe hatte Markus Scavarda mit Axel Wunsch, den er mit 11:2, 11:5 und 11:4 wieder auf die Bank schickte. In der Mitte gab es dann das einzige Fünf-Satz-Spiel. Dietmar Siefert musste dem austrainierten Harald Evers immerhin zwei Sätze überlassen, bevor er dann im Entscheidungssatz mit 11:6 noch deutlich die Oberhand behielt. Albrecht Meier und Jörg Schepelmann sammelten weitere Punkte durch deutliche Drei-Satz-Siege gegen Marcel Zahl bzw. Harry Hilzenbecher. Den Schlusspunkt setzte Axel Gierke mit einem 3:1 Sieg gegen Detlef Knoop zum 9:0 Endstand.

„Wir waren sicher gut beraten den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und das Ding hier konzentriert durchzuspielen. Unser primäres Ziel muss es sein, in der Rückserie den momentan ungefährdeten zweiten Platz so früh wie möglich klar zu machen, der zur Teilnahme an der Relegation berechtigt, denn neben dem Tabellenführer TuS Bergen Eins haben noch weitere Mannschaften
auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich zur Rückserie krass verstärkt. So kann neben dem Punkt- auch das Spielverhältnis am Ende unter Umständen noch wichtig sein. Wir haben das heute hervorragend umgesetzt und müssen jetzt von Spiel zu Spiel so konzentriert weiter agieren. Insbesondere auch am nächsten Freitag, 18.01., um 20.15 Uhr in eigener Halle gegen unsere eigene zweite Vertretung um deren jungen und dynamischen Spitzenspieler Noah Lüpke“ so Kapitän Albrecht Meier direkt nach der Begegnung auf der anschließenden Players Night.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.