STUHR/BERGEN. Am vergangenen Wochenende stand bei sonnigen, aber windigen Bedingungen für das Leichtathletikteam der LG Celle-Land mit Marie Dehning (W14), Marvin Rullmann (M15), Esther Boeijink (W15) und Kaya Krüger (W15), der erste Saisonhöhepunkt mit den Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf in Stuhr auf dem Wettkampfkalender.

Marie Dehning begann ihren Wettkampftag im Block Sprint/Sprung mit Bestzeit von 12,66s im 80m Hürdensprint und sprang im anschließenden Hochsprung gute 1,48m. Nach schnellen 13,41s im 100m Sprint warf Marie den Speer auf starke 39,39m. Am abschließenden Weitsprung erzielte sie nach Anlaufschwierigkeiten durch den böigen Wind 4,92m. Nach einem langen Wettkampftag gewann die Bergenerin mit neuer persönlicher Bestleistung von 2.689 Punkten und 153 Punkten Vorsprung souverän die Goldmedaille.

In toller Form präsentierte sich auch Marvin Rullmann im Block Wurf und stieß gleich in der ersten Disziplin mit 12,48m im Kugelstoßen eine gute Weite. Nach soliden 13,03s im Hürdensprint, sprang er mit 5,45m im Weitsprung sehr nahe an seinen Hausrekord heran. Nach zwei weiteren guten Leistungen im 100m Sprint in 12,63s und im Diskuswurf mit 36,76m, gewann Marvin mit 2.721 Punkten die Bronzemedaille.

Esther Boeijink erwischte ebenfalls einen guten Tag und stieg mit 13,76s über die 80m Hürden in diesen Mehrkampf ein. Nach 1,44m im Hochsprung sprintete sie über die 100m gute 14,38s. Danach folgten 5,05 im Weitsprung, mit dieser Weite übersprang die junge Athletin erstmals die 5 Metermarke. Nach abschließenden 19,46m im Speerwurf belegte Esther am Ende des Tages mit neuer persönlichen Bestleistung von 2353 Punkten den 15. Rang.

Kaya machte den Block Lauf und kam nach 18,43s über die Hürden, 30,00m im Ballwurf, 16,13s über die 100m, 3,54m im Weitsprung und im abschließenden 2000m Lauf in 7:38min mit 1.874 Punkten auf den 10. Platz.

„Heute haben Marie und Marvin einen Mehrkampf auf sehr hohem Niveau gezeigt, vor allem die Gold- bzw. Bronzemedaille der beiden freuen mich wirklich sehr“, bilanzierte ein sehr zufriedener Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.