CELLE. Die Stadt Celle plant mit der Firma Possehl ab voraussichtlich dem 15. August Unterhaltungsmaßnahmen in einigen Straßen. Es werden laut Stadtverwaltung „dünne Schichten im Kalteinbau“ aufgebracht, was dem Werterhalt und der Lebensverlängerung der Straßen diene.

Die Arbeiten an den unten aufgeführten Straßen werden durch Halteverbotsschilder angekündigt und dauern im Regelfall – je nach Fläche – ein bis zwei Tage. Vorhandene Fahrbahnmarkierungen werden im Vorfeld abgefräst. Zum Aufbringen der dünnen Schicht wird die Fahrbahn gründlich gereinigt und angrenzende Gossen, Schächte und Schieber durch Abkleben geschützt. Danach folgt der zweischichtige Einbau der dünnen Schicht.

Grundstückszufahrten und von den betroffenen Straßen abgehende Sackgassen können kurzzeitig nicht genutzt werden. Hier rät die Stadt zu Absprachen mit der Firma direkt vor Ort, um zu erfragen, wann die Zufahrt nicht möglich ist.

Da die Arbeiten sehr witterungsabhängig seien, könne es möglicherweise zu Terminverschiebungen durch Regen und Feuchtigkeit kommen. Planmäßig sollen die Arbeiten nach etwa zwei Wochen abgeschlossen sein.

Dies Unterhaltungsmaßnahmen betreffen folgende Straßen:

Tribünenbusch

Calvinstraße

Fabricestraße (Teilstück)

Hildebrandtstraße

Falladastraße

Am Brückhorst (Teilstück)

Hohe Lüchte

Blumläger Kirchweg





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.