Neun Medaillen für LG-Celle Land bei Bezirksmeisterschaften

Sport Von Redaktion | am Mo., 20.05.2019 - 17:51

SCHNEVERDINGEN/OLDENDORF/BERGEN. Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der Altersklasse U16 in Schneverdingen und der Altersklasse U18 in Oldendorf/Stade statt. Von der LG Celle-Land waren Marie Dehning (U18), Max Dehning (U16), Marvin Rullmann (U18), Jonah Helms (U16), Bentje Neumann (U18) und Nele Pinkert (U14) am Start, die nach tollen Leistungen vier Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnten.

Weiter in sehr guter Form präsentierte sich Marie Dehning, die gleich in ihrer ersten Disziplin, dem 100 m-Hürdensprint in 14,84 s ihre Bestzeit um vier Zehntelsekunden verbesserte und die Silbermedaille gewann. Im 100m-Sprint erzielte sie mit 12,69 s eine schnelle Zeit und belohnte sich mit der Goldmedaille. Eine weitere Silbermedaille bei diesen Meisterschaften errang die junge Mehrkämpferin mit 1,65 m im Hochsprung. Abschließend stieß Marie die Kugel auf 11,33 m und gewann ebenfalls die Silbermedaille.

Ebenfalls einen tollen Tag erwischte Max Dehning, der im Speerwurf mit 52,12 m neben dem souveränen Sieg auch gleichzeitig die Qualifikationsnorm für im Juli stattfindenden Deutschen Einzelmeisterschaften in Bremen übertreffen konnte. Zwei weitere Silbermedaillen gewann Max ebenfalls mit neuem Hausrekord von 42,00 m im Diskuswurf und mit 12,82 m im Kugelstoßen.

Trainingspartner Marvin konnte ebenfalls eine Goldmedaille beisteuern und warf sich mit 39,37 m  im Diskuswurf aufs oberste Podest. Nach technischen Problemen im Kugelstoßen mit 10,24 m und dem siebten Platz war das Wurftalent nicht ganz zufrieden. Anschließend belegte er im Speerwurf mit 40,52 m den vierten Platz.

Jonah belegte mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,39 m einen guten dritten Platz und überquerte im 100m Sprint in 12,50 s als Vierter die Ziellinie. Des Weiteren kam er mit neuer Bestzeit über 80 m Hürden auf Platz fünf.

Einen fünften Platz belegte auch Bentje noch mit 1,40 m im Hochsprung. Des Weiteren lief sie Bestzeit über die 100 m Hürden, sprintete die 100 m in 15,30 s und landete im Weitsprung bei 4,14 m. Bei ihren ersten Bezirkseinzelmeisterschaften sprintete Nele Hausrekord über die 60 m Hürden in 12,12 s, sprang 3,69 m im Weitsprung und überquerte die Ziellinie im 75 m Sprint in 10,59 s. Im abschließenden 800 m-Lauf wurde sie Siebte in 3:01 min. „Heute war ein wirklich erfolgreicher Tag für uns, allen voran knüpft Marie nahtlos an die bisherigen sehr guten Leistungen der Saison an“, sagte Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.