Max und "die drei vom Sperrmüll"

Gesellschaft Von Peter Fehlhaber | am Mo., 26.04.2021 - 13:27

FASSBERG. Nicole Lukas aus Faßberg weiß: "Es gibt noch Menschen mit Herz - auch in diesen Zeiten." Drei Müllwerker hatten ihrem vierjährigen Sohn Max eine große Freude bereitet und über CELLEHEUTE wollte sie sich bei ihnen bedanken. Wir haben sie ausfindig gemacht: Es sind Hüseyin Ceper, Nemir Özden und Alexander Schlichting. 

Die Mutter erzählt: "Bei meinen Nachbarn wurde Sperrmüll vom Zweckverband Abfallwirtschaft Celle abgeholt. Als die beiden LKW vorfuhren, bekam das mein vierjähriger Sohn Max gleich mit und hat sich in den Vorgarten gestellt, um zu schauen." Einer der Müllwerker sah den Jungen und hatte ihn zu sich gerufen. "Nachdem ich das erlaubt hatte, ging er zu den dreien und durfte kräftig mit anfassen und helfen." Einmal "Müllmann" sein, der Traum vieler Jungen.

"Danke an die Männer, dass sie mit so einer kleinen Geste einem Jungen das Herz aufgehen ließen. Danke auch für eure tägliche Arbeit. ich finde, das muss auch einfach mal gesagt werden und vielleicht kommt dieser Dank auch bei den drei Männern an und ihr von CELLEHEUTE könnt mir dabei helfen?" 

Gesagt, getan - nur wenige Minuten nach unserem Post im Facebook-Kanal und der App hat sich Alexander Schlichting gleich selbst gemeldet. Grund genug für unseren Fotografen, die drei auf ihrer heutigen Tour abzufangen und auch in unserer Hauptausgabe "groß rauszubringen". 

 

...