WETTMAR/CELLE. Die zweite Mannschaft der MTVE-Hockeymädchen des Jahrgangs 2006/2007 absolvierte am Sonntag ihre ersten Gruppenspiele in der Pokalrunde. In Wettmar trafen sie auf die Mannschaften vom TSV Engensen, Eintracht Braunschweig und DTV Hannover 2.

Im ersten Spiel gegen Engensen gingen die Celler Mädchen überraschend schnell in Führung. Engensen zog nach und schaffte kurz danach den Ausgleich. Die Celler Mädchen waren sehr motiviert und erkämpfen sich in der zweiten Halbzeit den 2:1 Sieg. Beide Tore „schenkten“ die Hockeymädchen ihrer Trainerin und Co.-Trainerin.

Die Trainerin der Celler Mädchen war leider kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallen, die Co-Trainerin hatte selbst ein Punktspiel, so dass die Celler Spielerinnen von einer hockeyspielenden, älteren Schwester eines der Mädchen sowie von den Betreuern gecoacht wurden. Die zahlreich mitgereisten Eltern unterstützen mit toller Stimmung die Mannschaft.

Das zweite spannende Spiel der Celler Hockeymädchen gegen Eintracht Braunschweig verlief ähnlich ausgeglichen wie die erste Partie. Die Celler Spielrinnen zeigten immer mehr  erfolgreiche Spielzüge und gute Torwartleistungen, so dass sie auch hier mit einem 2:1 Sieg stolz von Platz gingen. Völlig überrascht und glücklich über die beiden Siege, gingen sie mit großem Ehrgeiz in ihr letztes Spiel an diesem Tag. In einer hart umkämpften Partie gegen die Mannschaft vom DTV 2 schafften es die Celler B-Mädchen mit einer tollen, geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem 3:2 Sieg und fuhren mit maximaler Punktzahl am ersten Spieltag nach Hause.

Nach mehreren knappen Niederlagen in der Vergangenheit und neuem Trainerteam für die Hallensaison war das für die Celler Mädchen und Trainerinnen ein toller Erfolg sowie ein gelungener Start in die Pokalrunde. Ihren momentanen ersten Platz in der Gruppe wollen sie beim zweiten Gruppenspieltag, am 16.12.2018 ab 14 Uhr, in der Celler Hölty-Halle verteidigen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.