CELLE. „Kunst für jedermann – das ist unser Schlagwort“, fasst die langjährige Vorsitzende des Vereins „atelier22“, Evelyn Reschke, das Motiv für die Gründung vor zehn Jahren kurz und knapp zusammen. Und für Aktionen unter diesem Credo steht ab sofort noch mehr Raum in der Heese zur Verfügung. Vor zwei Jahren hatte Reschke die Initiative ergriffen, auch das Hofgebäude einzubeziehen in die künstlerische Arbeit auf dem Gelände in der Hattendorffstraße. Allerdings waren aufwendige Instandsetzungsmaßnahmen nötig, und für diese fanden sich zahlreiche Sponsoren, die die Funktionsträger des Zusammenschlusses am Freitag zur offiziellen Übergabe des Hofgebäudes begrüßen konnten.

Selbst auf eine Begrüßungsansprache verzichtete der neue Vorsitzende, Dr. Jürgen Henke, zugunsten von zwanglosen Gesprächen untereinander. „Künstler, Nicht-Künstler und Interessierte können sich bei uns mit Kunst anfreunden“, erläutert Reschke die Arbeit, die sich auch durch verschiedene „soziale Arme“, wie das langjährige „Gesicht des ateliers“, Evelyn Reschke, es nennt, auszeichnet. Für Integration in jeder Form dienen Kunst und Kultur als Mittler.

„Hier erlebt man Kunst, als wenn man zu den Nachbarn rübergeht“, beschreibt das Vorstandsmitglied der Regionalstiftung der niedersächsischen Sparkassen, Dr. Patrick Kuchelmeister, denn auch seine Wahrnehmung des Konzeptes und ergänzt: „Anders als bei Museen gibt es hier keine Hürden“. Die Regionalstiftung sowie die Sparkasse Celle erachteten diesen Ansatz ebenso wie die RWLE Moeller-Stiftung, die SVO, etliche private Einzelspender sowie die Özden Bauunternehmung als förderungswürdig.

Diejenigen, denen das neue hell und freundlich gestaltete ehemalige Wirtschaftsgebäude Raum zur Entfaltung ihres kreativen Schaffens bieten wird, waren nicht unter den Gästen. Dennoch zeigte sich inmitten angeregter Gespräche zwischen Vertretern der Stadt und Sponsoren, dass Patrick Kuchelmeister mit seiner Aussage über Sinn und Zweck des Ganzen richtig liegt: „Kunst verbindet.“

Text: Anke Schlicht





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.