Mehrere hundert Teilnehmer bei Fahrraddemo für sofortigen Weiterbau der Ostumgehung

Gesellschaft Von Redaktion | am So., 29.09.2019 - 12:09

CELLE. am 30. August hatte die Bürgerinitiative „Ostumgehung – Celle jetzt!“ e.V. erstmals zu einer Fahrraddemonstration für den sofortigen Weiterbau der Ostumgehung aufgerufen. Am Samstag startete erneut eine Fahrraddemo, diesmal von Groß Hehlen aus.
"Dieser Ort wurde bewusst gewählt, weil der letzte Bauabschnitt der Ortsumgehung Celle westlich um Groß Hehlen herumführt und dadurch auch dieser Ortsteil schließlich von der unerträglichen Verkehrsbelastung befreit werden soll", erläutert der Pressesprecher der BI, Rainer Taubenheim. Die extreme Verkehrsbelastung in der ganzen Stadt Celle und den angrenzenden Gemeinden im Landkreis sei für die Menschen absolut unerträglich sowie umweltbelastend und müsse durch den sofortigen Weiterbau der Ostumgehung mit allen Bauabschnitten schnell ein Ende finden. Darauf solle mit der Fahrrad-Demonstration weitflächig aufmerksam gemacht werden.

Die Fahrraddemontration verlief auf einer Strecke von ca. 13,5 km von Groß Hehlen über die B 3, die B 191, Altenhagen, Lachtehausen, Altencelle, die B 214, am Neuen Rathaus vorbei in die Stadtmitte auf den Großen Plan. "Die Demonstration war wieder ein riesiger Erfolg und übertraf die Erwartungen erheblich", ziehen die Veranstalter Bilanz. Insgesamt nahmen hätten trotz des teilweise regnerischen Wetters rund 350 Fahrradfahrer teilgenommen. Am Ziel auf dem Großen Plan versammelten sich nach Veranstalterangaben schließlich über 450 Protestler. Solidarisch mit den Deonstranten zeigten sich der Oberbürgermeister der Stadt Celle, Dr. Jörg Nigge, sowie der Bürgermeister der Stadt Celle, Heiko Gevers.

"Die kürzlich verkündete Anordnung des Sofortvollzuges für den Bau des Mittelteiles ist ein erster Schritt, allerdings erwarten wir als Bürgerinitiative, dass zügig mit den Baumaßnahmen begonnen wird und jetzt alle Bauabschnitte mit Hochdruck in Angriff genommen werden. Es ist schon viel zu viel Zeit verstrichen", ergänzt Rainer Taubenheim.

Die nächste Aktion der Bürgerinitiative ist bereits in Vorbereitung. Am Donnerstag, 24. Oktober 2019, ab 19:00 Uhr wird in Celle in der Alten Exerzierhalle eine Versammlung zur Information der Bürger stattfinden. Hier werden Fachleute u.a. von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr über den weiteren Fortgang der Verlegung der Bundesstraße 3 mit Ortsumgehungen Celle und Groß Hehlen hinsichtlich weiterer Verfahrensschritte und Zeitabläufe informieren.