CELLE. Zum Abschluss der in Kürze bevorstehenden 2. Celler Kindermusiktage findet am Samstag, dem 18. März 2017, ein Meisterkonzert mit dem Vogler Quartett im Celler Schloss statt. Die vier international renommierten Musiker nehmen sich trotz ihrer weltweiten Konzerttätigkeit immer wieder die Zeit, um sich für Kinder- und Jugendprojekte zu engagieren und werden deshalb auf vielfachen Wunsch vom 15. – 18.03.2017 zwei Schülerkonzerte und eine Matinee musikpädagogisch und musikalisch begleiten.

Den krönenden Abschluss der diesjährigen Musiktage bildet dann das Meisterkonzert im Schloss. Das preisgekrönte Ensemble mit den Violinisten Tim Vogler und Frank Reinecke, dem Bratschisten Stefan Fehlandt und dem Cellisten Stephan Forck wird zu hören sein mit dem Streichquartett Nummer 10, Es-Dur, DV 87 von Franz Schubert, dem 1. Streichquartett, op.8 von Erwin Schulhoff sowie dem Streichquartett Nr. 2 a-moll, op. 13 von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Weil mit den Streichquartetten von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Erwin Schulhoff auch Werke zweier jüdischer Komponisten gespielt werden, fungiert die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit zusammen mit dem Fachdienst Kultur als Mitveranstalter.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr im Großen Festsaal des Schlosses Celle. Eintrittskarten zum Preis von 15 € (ermäßigt 10 €), sind im Vorverkauf bei der Celler Tourismus GmbH, Markt 14 – 1, 29221 Celle und voraussichtlich an der Abendkasse erhältlich. Die Plätze im Saal sind nicht nummeriert.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.