BERGEN. Die Bürgerstiftung Region Bergen hat am 3.9. 2018 die Mitmach-Ausstellung „mini mathematikum“ mit zahlreichen geladenen Gästen im Stadthaus in Bergen eröffnet. Gleich zu Beginn der Eröffnung erhielt die Bürgerstiftung Region Bergen als Veranstalter von der Postcode Lotterie einen Scheck über 11.800 Euro.

Die 8. Klassen der Anne-Frank Oberschule hatten den Raum im Stadthaus mit Bastelarbeiten zu mathematischen Themen fantasievoll geschmückt. Unter dem Motto „Sehen – staunen – anfassen – erleben – experimentieren“ wurden den Gästen die einzelnen Stationen eindrucksvoll erklärt und sie wurden zum Mitmachen aufgefordert.

20 Schülerinnen und Schüler aus den 10. Klassen der Anne-Frank Oberschule betreuen die einzelnen Stationen während der Öffnungszeiten. An Stationen mit interaktiven Experimenten können die Kinder selbstständig mathematische Erfahrungen sammeln. Der Zugang erfolgt über eigenes Erleben: Die Kinder können Puzzles legen, Brücken bauen oder sich unendlich gespiegelt sehen. Sie experimentieren am Knobeltisch, malen im Spiegel oder bauen eine Stadt.

Für Lehrer und Erzieher wurde parallel zur Ausstellung eine Fortbildung angeboten. Die Ausstellung ist noch bis zum 15.09.2018 geöffnet. Vormittags ist sie bereits komplett ausgebucht, nachmittags sind Gäste jederzeit willkommen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 14.30 – 18.00 Uhr, Samstag/ Sonntag   10.00 – 18.00 Uhr, der Besuch der Ausstellung kostet 2 € pro Person.

Hintergrund:

Im Mathematikum in Gießen öffnen über 170 Exponate eine neue Tür zur Mathematik. Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung experimentieren: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, entdecken an sich selbst den Goldenen Schnitt, schauen einem Kugelwettrennen zu, stehen in einer Riesenseifenhaut und vieles mehr. Und sollten sie mal kurz vor dem Verzweifeln sein, haben die Betreuerinnen oder Betreuer sicher einen Tipp parat. Das Mini-Mathematikum, ein spezieller Bereich für 4 bis 8-jährige Kinder, lässt auch schon die Jüngsten Mathematik begreifen. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2002 ist das Mathematikum zu einem echten Besuchermagnet geworden, der jährlich rund 150.000 Besucher anzieht.

Internet: www.mathematikum.de
Facebook: www.facebook.com/Mathematikum

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.