Mit dem Klassikerrennrad im Rheingau -Retrotour in Celle für Oktober geplant

Weitere Von Extern | am Fr., 28.08.2020 - 15:26

ELTVILLE. In Eltville im Rheingau fand unter den derzeitigen Umständen die Eroica Germania, eine der wenigen Retroradveranstaltungen in Europa, statt. Unter Radfahrern grassiert die Lust, wegen ihrer entspannten Auslegung, an Ausfahrten mit klassischen Rennrädern teilzunehmen. Bei der Eroica (die Heldenhafte) Germania im Rheinbogen von Hessen bereichern Weinberge und dichte Wälder mit reichlich Hügeln das mehrtägige Rad-Event.

„Strahlender Sonnenschein und eine sehr schöne und schwierige Strecke und keine Panne“, freute sich Manfred Galonski aus Celle im Ziel bei seiner zweiten Teilnahme an der Eroica Germania. Karsten Müller, ebenfalls aus Celle, hatte Pech und musste auf Grund eines Defektes die Ausfahrt abbrechen. Zusammen mit Radfreunden aus Hannover und 500 weiteren Teilnehmern aus einigen europäischen Ländern, darunter auch der viermalige Weltmeister Klaus-Peter Thaler, ging es auf die Distanz von 77 Kilometern mit 1.300 Höhenmetern bei besten Witterungsbedingungen. Nach dem Start ging es gleich den ersten Weinberg hoch Richtung Johannisberg, der Wiege des Rieslings. Oben angekommen war man in den Wolltrikots erst einmal warmgefahren. Insgesamt erwies sich die Streckenführung als sehr anspruchsvoll und sie war „schotterhart“, da zahlreiche Schotter- und Waldabschnitte mit knackigen und langen Anstiegen und rasanten Abfahrten zu einer Veranstaltung mit historischen Rädern einfach dazugehören.

„Das ist mit den alten Rennmaschinen schon eine Herausforderung auf den dünnen 23 mm Reifen die Schotterpassagen zu meistern. Auch die Bremsen von damals sind sehr gewöhnungsbedürftig. An den Anstiegen machen sich dann noch die wenigen Schaltmöglichkeiten auf sich aufmerksam. Dazu Riemenpedale, wo die Schuhe festgeschnallt sind“, so Galonski weiter.

Trotzdem meisterten die Teilnehmer alle Herausforderungen der Strecke und konnten am Nachmittag unter den Beifall der wenigen Zuschauer die Zielmedaille auf dem Weingut Baron von Knyphausen in Eltville-Erbach entgegen nehmen. Platzierungen gibt es bei einer Retroveranstaltung nicht, hier ist jeder ein Sieger. Eine Wiederholung ist für 2021 schon eingeplant.

In Celle findet am 04.10.2020 in einem sehr kleinen privaten Rahmen eine Klassikerausfahrt über 120 Kilometer auf den „weißen Wegen und Straßen“ der Südheide statt. Wer hieran Interesse hat, kann sich bei Manfred Galonski (Tel. 05141-217055) melden.