ELDINGEN. Glück im Unglück hatte gestern ein 57-jähriger Eldinger, als er mit seinem Pkw mit einer Lokomotive kollidierte. Der Mann blieb unverletzt, sein Fahrzeug wurde total beschädigt.

Um 13.45 Uhr war der Mann mit seinem VW Caravelle auf der Landesstraße 282 von Celle in Richtung Beedenbostel unterwegs. Am dortigen unbeschrankten Bahnübergang übersah er offensichtlich das rote Blinklicht. Kurz vor dem Zusammenstoß erkannte er sein Missgeschick und versuchte durch eine Vollbremsung und Ausweichen nach rechts das Unabwendbare abzuwenden. Trotz alledem kam es zu einem Zusammenstoß zwischen der Lok und dem Pkw, der dadurch in einen Graben geschleudert wurde.

Durch den Unfall entstand ein Schaden von circa 20000 Euro.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.