Mitgliederversammlung  beim Reitverein RFV Hermannsburg-Bergen

Reitsport Von Extern | am Do., 24.06.2021 - 15:56

HERMANNSBURG. Der Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen führte unter Beachtung aller Schutzregelungen in seiner Reithalle in Hermannsburg die diesjährige Mitgliederversammlung durch.

Neben der Abnahme des Jahresabschlusses 2020 wurde der Haushalt 2021 einstimmig verabschiedet. Während das Jahr 2020 Corona-bedingt mit einem buchhalterischen Minus über 5500 Euro abschloss, plant der Reitverein 2021 einen wieder ausgeglichenen Haushalt. Insbesondere der wieder regulär stattfindende Reitbetrieb und das anstehende Reitturnier am 1. Septemberwochenende wieder über zwei Tage stellt mit seinen sportlichen Höhepunkten und breitensportlichen Wettbewerben als regionaler Zuschauermagnet einen wichtigen Einnahmebereich dar. 

Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurden zudem Ernst-Günther von Bothmer und für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Leandra Görke geehrt. Zum Erwerb der diesjährigen Landesmeisterschaft, Dressur Ponys, sprach der Vorsitzende Hans Mensing herzliche Glückwünsche an das Vereinsmitglied Nele Sophie Lindhorst aus. Anzumerken ist, dass sich die Zahl der aktiven Turniereiterinnen in 2021 erhöht hat und diese ihre ersten Erfolge durch Platzierungen auf Reitturnieren in der laufenden Turniersaison verbuchen können. „Neue Turnierreiter*innen, die unsere herausragende Sportanlage nutzen und für unseren Reitverein starten möchten, sind natürlich immer herzlich willkommen“, so Mensing weiter.

Hans Mensing nutzte die Gelegenheit, die schwierigen Rahmenbedingungen der Coronazeit nochmals Revue passieren zu lassen. Er dankte allen, die den Verein in vielfältiger Weise während des auch die Vereine betroffenen Lockdowns unterstützt haben. „Dass uns der Lockdown Zeit und viel Kraft gekostet hat und auch finanzielle Einbußen nach sich gezogen hat, soll hier nicht unerwähnt bleiben, danke an die Reitschüler bzw. Eltern, die das Abo haben weiterlaufen lassen. Auch sei unseren Pferdebewegern gedankt, die unter Coronabedingungen mit Leidenschaft zur Zufriedenheit der Pferde, Pferde gepflegt bzw. trainiert haben. Unsere Schulpferde sind wohlauf und verrichten jetzt wieder ihre Tagesarbeit in Dressur, Voltigieren und im Springen. Hier gilt nochmals unser Dank allen Übungsleiterinnen und ihren Helfern, dass unsere Pferde gut durch die schwierige Zeit gekommen sind“, so Mensing. Dem zu verzeichnenden Mitgliederverlusten in einer Größenordnung von rund 10 Prozent in 2020/2021 stehen wieder Neueintritte entgegen. So konnte der Reitverein zum 01.07.2021 5 neue Mitglieder begrüßen. Die aktuelle Mitgliederzahl liegt nun bei 190.  

Die im letzten wie auch im Frühjahr diesen Jahres vorgesehenen Veranstaltungen konnten nur eingeschränkt stattfinden. Ausgefallen sind das Voltigierturnier 2020, und drei Jagden im Vorjahr, sowie die Frühjahrsjagd 2021 mit der Cappenberger Meute. Das normalerweise an zwei Tagen stattfindendes Hausturnier im September 2020 wurde auf einen Tag, als reines Springevent, reduziert. Weihnachtsreiten und Vorstellung der Ponys auf dem Hermannsburger Weihnachtsmarkt mussten auch ausfallen. Lehrgänge konnten mit Ausnahme des Reitabzeichenlehrgangs nicht angeboten werden.  In Kürze startet der diesjährige Reitabzeichenlehrgang, an dem auch wieder Nichtmitglieder teilnehmen werden. 

„Eine der schönsten Reitanlagen in der Region bedarf weiterhin der fortlaufenden Pflege und Modernisierung“, so Hans Mensing.  Trotz der angespannten Finanzlage hat die Reithalle 2021 eine neue Beregnungsanlage erhalten. Durch Zuschüsse der Gemeinde Südheide, des Landkreises Celle, der Sparkassenstiftung und des Landessportbundes konnte der Eigenanteil erheblich reduziert werden. 

2021 gelang es dem Verein zudem, eine Förderprämie in Höhe von 6000 Euro der Horst-Gebers-Stiftung für die Anschaffung eines neuen Springpferdes zu erhalten. Die Suche läuft und der Verein hofft, damit auch für unsere Jugendlichen ein zusätzliches wertiges sportliches Angebot zu machen. „Unsere Warteliste für Reitunterrichte ist insgesamt erfreulich lang“, so Mensing. Zudem bietet der Reitverein talentierten Schulpferdereitern einen Förderunterricht mit der Sportwartin Leandra Görke an. „Dies soll auch den Ehrgeiz zu gutem Reiten und Engagement im Reitverein fördern“, so Mensing. 

Die Auftritte bei Instagram und Facebook und auf der Homepage sollen neugierig auf den Verein machen. Sponsoren und fördernde Mitglieder sind dabei auch immer herzlich willkommen, so Hans Mensing, um den regionalen Reitsport in der Region Hermannsburg-Bergen weiter zu fördern.  Interessierte können sich auf der Homepage des Reitvereins unter www.rfv-hermannsburg-bergen.de Informationen einholen bzw. sich über die Rufnummer des Reitvereins 05052-1533 mit dem Vorsitzenden Hans Mensing in Verbindung setzen.