Mitgliederversammlung der FDP Südheide zum 40-jährigen Bestehen

Politik Von Extern | am Sa., 11.07.2020 - 20:21

HERMANNSBURG. Am 7. Juli 1980 wurde der Ortsverband der FDP in Hermannsburg gegründet. Das wäre 40 Jahre danach ein Grund zum Feiern – allerdings nicht bei den derzeitigen Kontaktbeschränkungen. Immerhin konnte der Ortsverband seine jährliche Mitgliederversammlung nun am Tag des 40-jährigen Bestehens im Hotel Heidehof durchführen. Mit aktuell 24 Mitgliedern sei der Ortsverband solide und lebendig aufgestellt, wie die Vorsitzende Susanne Brand zur Begrüßung feststellen konnte.

Im Zentrum der Sitzung stand die Wahl des Vorstandes. Von Beginn an hatte Edeltraut Brand als Schatzmeisterin unermüdlich und so gewissenhaft gewirkt, dass die Kassenprüfer wieder keinen Anlass zu irgendwelchen Beanstandungen fanden. Für diese Leistung über all die Jahre wurde ihr mit einem großen Blumenstrauß, einem Geschenkgutschein und herzlichem Applaus gedankt. Mit Hans-Jürgen Dralle wurde ein Nachfolger gefunden, der sodann einstimmig gewählt wurde. Gleichzeitig bestätigten die Mitglieder den bisherigen Vorstand mit Susanne Brand als Vorsitzende, Edmund Riggers als ihr Stellvertreter und Heinrich Lange als Schriftführer.

Der Ortsverband schaut optimistisch nach vorne und erwartet, dass die politische Arbeit in Gemeinde und Landkreis nach der Sommerpause wieder ordentlich Fahrt aufnimmt – mit Blick auf die Kommunal- und Bundestagswahl im kommenden Jahr. Dazu stellt Susanne Brand fest: „Mit unseren engagierten Mitgliedern sind wir gut für die große Themenvielfalt aufgestellt, die unsere politische Arbeit bestimmt – vom Naturschutz über Infrastruktur bis hin zu Bildung und Ausbildung. Neue Mitglieder sind uns jederzeit willkommen!“ Aber erstmal plant der Ortsverband nun sein jährliches Sommerfest – wenn auch unter den geltenden Rahmenbedingungen der aktuellen Pandemie.