CELLE. Zu Beginn der Mitgliederversammlung der Tennissparte des VfL Westercelle gedachten die Anwesenden in einer Gedenkminute der im Vorjahr verstorbenen Mitglieder. In seinem Jahresbericht zeichnete Spartenleiter Rainer Dörr das Jahr 2017 noch einmal nach und gab einen positiven Ausblick auf das Jahr 2018. Insbesondere hob er die im Winter in der Oberliga und Landesliga spielenden Damenmannschaften hervor und setzte positive Signale im Hinblick auf die Neustrukturierung im Herren – und Jugendbereich.

Hierbei unterstrich er das unermüdliche Engagement des Trainerteams mit Steve Williams, Thomas Masur und Nicole Nürge im Hinblick auf eine gute Balance zwischen Breiten- und Leistungssport sowie die gute Zusammenarbeit mit der Spartenleitung. Positiv erwähnte er die Jugendarbeit in Form von zahlreichen Schulsichtungen und dem Betreiben der Ball- und Bewegungsschule, wobei die Kinder spielerisch an die Sportart herangeführt werden. Insbesondere in diesem Bereich mache sich die Nachhaltigkeit der Trainerarbeit und der Kontakt zu den Eltern bemerkbar.

Im Laufe der Versammlung verabschiedete Rainer Dörr den langjährigen Sportwart Lutz Franke aus seinem Amt und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und seine Unterstützung. Franke wird sich zukünftig neuen Aufgaben im Förderverein der Tennissparte widmen. Ihm folgen im Amt sowohl Steve Williams als auch Thomas Masur nach, die sich die anfallenden Aufgaben teilen werden.

Die Spartenleitung setzt sich nach den Wahlen wie folgt zusammen: Rainer Dörr: Spartenleiter, Detmar Rüdebusch: stellvertretender Spartenleiter und Mitgliederverwaltungswart, Karl-Heinz Gläske: Kassenwart, Steve Williams und Thomas Masur: gemeinsame Sportwarte, Nicole Nürge und Birgit Hoppenstedt: gemeinsame Jugendwarte, Christian Kaiser: Schriftwart, Werher Zimmermann: Hallen- und Gebäudewart, Frauke Engels: Sportstättenwartin Außenanlage, Andrea Schoeps: Pressewartin.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.