Mitgliederversammlung des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt in Celle: Digitalisierung und E-Mobilität im Fokus

Gesellschaft Von Redaktion | am So., 31.03.2019 - 18:48

CELLE. Der ADAC setzt eigenen Angaben zufolge seine strategische Entwicklung zum modernen Mobilitätsdienstleister gezielt fort. "Dabei orientiert er sich an den verschiedensten Ansprüchen seiner Mitglieder, die jede Form von Mobilität nutzen und denen der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt ihren mobilen Alltag erleichtern möchte – ob digital, auf der Straße oder in den Geschäftsstellen", betonte der Vorsitzende Ulrich Krämer auf der diesjährigen Mitgliederversammlung  in der Congress Union in Celle und verwies dabei z. B. auf eine große neue digitale Plattform des Clubs hin, die derzeit in Entwicklung sei und noch Ende des Jahres vorgestellt werde.

Neben der Digitalisierung stünden alle Zeichen auf E-Mobilität, so Krämer. Das betreffe zum einen die größer werdende Elektro-Fahrzeugflotte, die mehr als 1,4 Millionen Mitglieder des Regionalclubs zunehmend interessiere. Bis die E-Mobilität für jeden alltagstauglich sei, dauere es zwar noch, aber man befinde sich auf einem guten Weg. Um den Mitgliedern Zweifel und Unsicherheiten in Bezug auf das Laden der Fahrzeuge zu nehmen, gehe man eine Kooperation mit der Elektro-Innung ein. Mitglieder könnten sich damit künftig kostenlos über Wallboxen für die heimische Garage, Anschlüsse, Kapazitäten und Kosten informieren. Im Zusammenhang mit der E-Mobilität gebe es noch ein weiteres Thema, das die Mitglieder immer mehr umtreibe: Pedelecs und E-Bikes erfreuten sich großer Beliebtheit. Die aktuellen Unfallzahlen zeigten jedoch, dass die Verkehrssicherheit dabei nicht zu kurz kommen dürfe. Der ADAC biete daher in Kürze Pedelec-Kurse an, die den sicheren Umgang mit den schnellen Zweirädern vermitteln.

Vor 245 Delegierten aus den Ortsclubs und 30 Einzelmitgliedern berichteten Krämer und seine Vorstandskollegen über die weiteren Projekte und Aktivitäten des ADAC im vergangenen und im laufenden Jahr – vom automatisierten Fahren bis hin zur bundesweiten Oldtimerveranstaltung ADAC Deutschland Klassik, die in diesem Jahr in Wolfsburg und Umgebung stattfindet.

Turnusmäßig standen die Vorstandsmitglieder für Finanzen, Technik und Verkehr zur Wiederwahl. Michael Kosemund (Finanzen), Wolfgang Bolsums (Technik) und Bernward Franzky (Verkehr) wurden in ihren Ämtern bestätigt.