Mittagspause zur Marktzeit mit festlichen Ouvertüren-Klängen

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Di., 09.07.2019 - 13:23

CELLE. Unter dem bescheiden anmutenden Titel „Klavierübung“ veröffentlichte Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) seit 1731 seine bedeutendsten Werke für Tasteninstrumente. Der zweite der insgesamt vier Teile, der 1735 bei einem Nürnberger Verleger erschien, enthielt zwei Werke „für Liebhaber zur Gemütsergötzung“: Das „Italienische Konzert“, das Almut Höner zu Guntenhausen vor zwei Wochen in der Mittagspause in einer Orgelbearbeitung gespielt hat, gehört bis heute zu den beliebtesten Werken des Thomaskantors. Die „Französische Ouvertüre“ BWV 831 erklingt allerdings eher selten. Michael Voigt spielt das Werk in der „Mittagspause zur Marktzeit“ in der Stadtkirche St. Marien Celle am Samstag, den 13.7.2019 um 12.00 Uhr. Den Textteil gestaltet Pastor Volkmar Latossek.