Mittagspause zur Marktzeit mit Orgelmusik des Barock

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 25.09.2019 - 13:47

CELLE. In der letzten „Mittagspause zur Marktzeit“ dieses Jahres am Samstag, den 28.9.2019 um 12.00 Uhr, in der Stadtkirche St. Marien Celle spielt Michael Voigt ein Orgelkonzert, an dem gleich drei Komponisten Anteil haben: Zunächst komponierte Georg Philipp Telemann (1681 - 1767) ein sehr eingängiges Violinkonzert, das Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) als Concerto g-Moll BWV 985 für Cembalo solo umarbeitete. Der Düsseldorfer Orgelprofessor Paul Heuser (* 1929) übertrug das Werk schließlich auf die Orgel.

Das „Gratias“ BWV 235,3 ist eine Übertragung aus der Lutherischen Messe g-Moll von Johann Sebastian Bach. Das festlich-fröhliche Concerto G-Dur BWV 986 nach der Vorlage eines unbekannten Komponisten steht am Schluss. Der Textteil der Mittagspause wird von Martin Prüwer gestaltet.