CELLE. Nicht schlecht gestaunt haben die Mitglieder der AG Wirtschaft der SPD unter Leitung von Dr. Jörg Rodenwaldt bei ihrem Besuch der Conmetall Meister GmbH, Großhändler und Systemlieferant für Bau- und Heimwerkermärkte sowie für Sanitär und Gartengeräte. Nicht nur der weltweite Aktionsradius des Unternehmens beeindruckte die Besucher, sondern besonders auch das hochmoderne Warenverteilzentrum in Altenhagen, das weiter ausgebaut werden soll. So hat das Unternehmen eine neue Fläche von 30.000 Quadratmetern zur weiteren Expansion gekauft. Die Firma ist Teil der Würth-Gruppe und hat ihren Hauptsitz in der Hafenstraße in Celle. Teile der Verwaltung sind von der Hafenstraße nach Altenhagen ausgelagert worden.

Der kaufmännische Leiter Markus Florkiw informierte über die Unternehmens- und Produktstruktur, Unternehmenskennzahlen und über die gute Wettbewerbsposition von Conmetall Meister im In-und Ausland. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen am Standort Celle über 400 Mitarbeiter (auf Vollzeit gerechnet). Selbst in Hongkong verfügt es über etwa 40 Angestellte. Die gute Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung wurde von dem Betriebsratsvorsitzenden Wolfgang Daun unterstrichen.

Nach der interessanten Information zum Unternehmen schloss sich ein sehr informativer Rundgang durch das Logistikzentrum  an. Hier befinden sich mehr als 26.000 Lagerartikel. Die Mitglieder der SPD AG Wirtschaft Celle waren sich nach der Besichtigung einig, dass sie ein sehr bedeutendes, interessantes Unternehmen in Celle besichtigen konnten, das sich weiterhin auf Expansionskurs befindet.

Die Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft der SPD im Unterbezirk Celle ist eine lokale Organisationseinheit der Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD (AGS), der Mittelstandsvereinigung der SPD. Sie dient als Verbindung zwischen Wirtschaft, deren Interessenvertretungen und der Politik, und kooperiert bei der Erstellung von Konzepten für mehr Innovationen, Wachstum und bessere Ausbildung. Sie ist eine offene Arbeitsgemeinschaft. Ein Mitwirken und Mitarbeiten ist ohne Mitgliedschaft in der SPD möglich.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.