Anfrage von CDU/SPD-Gruppe Hambühren: Mobile Luftreinigungsgeräte in Kitas und Schulen

Politik Von Extern | am Do., 05.11.2020 - 11:43

HAMBÜHREN. Die CDU/SPD-Gruppe hat die Ausstattung von Schulen und Kitas mit mobilen Luftreinigungsgeräten ins Auge gefasst und dazu eine Anfrage an Bürgermeister Carsten Kranz gestellt. Darin heißt es:

"Die Sicherheit der Schülerinnen, Schüler und des Lehrpersonals an den Hambührener Schulen sowie der Kinder und des Personals in den Kindertagesstätten hat für die CDU/SPD Gruppe hohe Priorität. Es ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass mobile Luftreinigungsgeräte die Atemluft in den entsprechenden Räumlichkeiten von 93% der Aerosole und Viren befreien können. Dadurch würde das ständig wiederkehrende Öffnen der Fenster bei jeder Witterung stark reduziert werden. Insoweit verweisen wir auf die Studie der Universität Frankfurt und die Empfehlungen der KMK (www.swr.de).

Die CDU/SPD Gruppe bittet daher im Vorfeld eines Antrages um Beantwortung folgender Fragen:
Wie viele auszustattende Räume umfassen die Grundschulen und die Kitas?
Mit welchen Kosten ist für die Beschaffung von adäquaten Luftreinigungsgeräten zu rechnen?
Besteht die Möglichkeit, die nicht benötigten Mittel des Ausbaus Kita Adlerweg für die Anschaffung solcher Geräte zu verwenden?
 

Die CDU/SPD Gruppe bittet unter Berücksichtigung der momentanen prekären Situation um schnellstmögliche Beantwortung dieser Anfrage."