BERGEN. Das jährliche Schweinepreisschießen des Gesellenvereins Humor, der Reservistenkameradschaft Bergen (RK) und des KKSV lockte zahlreiche Mitglieder mit ihren Familien an. Es war wieder ein spannender Wettkampf vor den Scheiben. Jeder Teilnehmer wollte mit einem möglichst niedrigen Teilerwert einen der begehrten Fleisch- und Geflügelpreise mit nach Hause nehmen.

Bei der Siegerehrung konnten dann die Schießwarte der drei Vereine die Preise an die Gewinner überreichen. Den ersten Preis gewann Monika Stern vom KKSV Bergen. Sie wurde somit neue Schweinekönigin 2018. Platz zwei belegte Uwe von Hörsten, ebenfalls vom KKSV. Rang drei sicherte sich Uwe Cassube vom Gesellenverein Humor.

Jeder Teilnehmer erhielt einen Preis, so dass keiner mit leeren Händen heimkehren musste. Zugleich aber erhielten auch die jeweiligen Tagesbesten, Monika Stern sowie Uwe von Hörsten noch eine kleine Aufmerksamkeit.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.