WINSEN/ALLER. Kürzlich hat der MTV „Fichte“ Winsen (Aller) die 1. Winser Open, ein Doppelturnier am Vierertisch, in der Wilfried-Hemme-Halle in Winsen (Aller) ausgerichtet. Ein Vierertisch besteht aus vier Tischtennistischen, die zu einem großen Tisch zusammengeschoben werden. Das Netz besteht meistens aus zwei Banden auf einer Bank. In diesem Fall wurden jedoch speziell dafür angefertigte Netze verwendet.

Es hatten sich insgesamt 40 Tischtennis-Freunde aus acht Vereinen zu dieser neuen Tischtennisvariante angemeldet. Am Vormittag startete die Spielklasse bis QTTR 1600. Insgesamt 22 Spieler traten hier in Zweier-Teams gegeneinander an. Die Paarung Constabel/Woitschek (MTV “Fichte”) belegten hier den ersten Platz, Zweite wurden Mente/v. Hörsten (MTV “Fichte”). Den dritten Platz holten Witt/Nguyen (VfL Westercelle).

In der Trostrunde konnten sich Krause J.-H./Lankenau (MTV “Fichte”) den ersten Platz sichern, gefolgt von Kopkau/Schimanski (TuS Eschede) und Sevenich/Schulz (SV Walle).

(v.l.) Sevenich, Lankenau, Krause, Kopkau und Schimanski

Am Nachmittag standen sich neun Teams in der offenen Spielklasse gegenüber. Hier gewannen Neubert/ Nikolaou (TuS Lachendorf ) vor Kroell/Rinne (TuS Altwarmbüchen) und Wyrwich/Schwöbel (MTV “Fichte”).

(v.l.) Schwöbel, Wyrwich, Nikolaou, Neubert, Kroell und Rinne

In der Trostrunde hatten Constabel/Woitschek (MTV “Fichte”) die Nase vorne, sie konnten sich gegen Witt/Nguyen (VfL Westercelle) durchsetzen. Auf den dritten Platz kamen Rösch/Daleske (MTV “Fichte”).

(v.l.) Witt, Nguyen, Rösch, Woitschek und Constabel

Vierertisch ist eine tolle Gelegenheit mal etwas Neues auszuprobieren. Bei der Fusion aus Tennis und Tischtennis steht vor allem der Spaß im Vordergrund!

Die Turnierteilnehmer lobten die gute Organisation und freuen sich auf die 2. Winser Open 2018!

Text: Claudia van Alst-Rösch

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.