Log empty

Jahresempfang der Lebenshilfe Celle

„Müssen unsere Sichtweise auf Menschen mit Einschränkungen verändern“

17.03.2017 - 13:21 Uhr     Birgit Stephani    0

CELLE. Rund 150 Gäste aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung folgten heute der Einladung von Geschäftsführer Dr. Clemens M. Kasper, zum traditionellen Jahresempfang der Lebenshilfe Celle.

Im Dezember haben nach über einem Jahr Beratung und lange währender Unklarheit über die Folgen und grundsätzlicher Infragestellung Bundesregierung, Bundestag und zum Schluss auch der Bundesrat das „Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz)“ verabschiedet. Der damit verbundene Systemwandel ist tiefgreifender als alle Änderungen der vergangenen 25 Jahre. Viele davon zu Gunsten der beeinträchtigen Menschen, von vielen Veränderungen sind Auswirkungen noch gar nicht abzusehen. Die Lebenshilfe Celle ist gut darauf vorbereitet und wird behutsam die Neuerungen bis zum Jahr 2020/23 umsetzen.

Wie notwendig und sinnvoll viele davon sind, wurde den Gästen beim Empfang auch in diesem Jahr wieder durch einen fachlichen Vortrag durch Prof. Dr. habil. André Frank Zimpel aus Hamburg erläutert. Zimpel sprach zum Thema „Inklusion macht schlau – Was wir von Menschen mit Lernschwierigkeiten lernen können“.
Prof. Dr. Zimpel ist Dozent an der Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Diplompsychologe, Sonder- und Diplompädagoge sowie Heilpraktiker für Psychotherapie. Er verdeutlichte, dass man beim Thema Inklusion über die Grundlage der Gesellschaft mit Blick auf Beschäftigung nachdenken müsse. „Arbeit ist die Quelle der Menschlichkeit, Arbeit ist ein Lebensbedürfnis“. Dass es für Menschen mit Einschränkungen oftmals nicht möglich sei, dieses Bedürfnis zu befrieden, machte Zimpel in zahlreichen Beispielen deutlich. Er forderte: „Wir müssen unsere Sichtweise auf Menschen mit Einschränkungen verändern und die Potentiale dieser Menschen erkennen“. Mit dieser Meinung stand er beim Empfang natürlich nicht alleine da und erntete am Ende entsprechend viel Beifall.

Fotos: Peter Müller

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.