Kleine Museumsforscher bauen Fachwerk selbst

Technik Von Extern | am Do., 20.02.2020 - 14:13

CELLE. Am Samstag, den 29.02.2020 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr, fragen sich die Museumsforscher, wie eigentlich ein Fachwerkhaus stabil stehen bleibt. Sie erkunden das Fachwerk-Gerüst des Bauernhauses im Bomann-Museum, bauen selbst eine Fachwerk-Wand auf und testen sich als Zimmermann. 

Zum zweiten Mal treffen sich die (M)Ufos – Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren – im Bomann-Museum, um diesem seine Geheimnisse zu entlocken. Dieses Mal beschäftigen sie sich mit einer der ältesten Fragen der Menschheit: Worin wollen wir wohnen? Dabei gehen sich mit dem Fachwerk der typischen Celler Bauweise auf den Grund. Sie erforschen im Bauernhaus das verworrene Gerüst aus Holz und ergründen die mysteriösen Zeichen in den Balken. Eine große Fachwerkwand wartet darauf, abgebaut, transportiert und wieder aufgebaut zu werden. Abschließend testen die Museumsforscher an Zugbank und Zieheisen, wie viel Zimmermann in ihnen steckt. 

Es sind noch Plätze für diese (M)Ufo Veranstaltung frei, Anmeldung unter Tel. 05141/12-4556, 
Kosten: 6,00 EUR

Bitte beachten Sie, dass die (M)Ufo-Reihe sich an Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren richtet. Kinder zwischen 6 und 8 Jahren können auch weiterhin an der beliebten KUKI-Reihe teilnehmen. Infos und Termine gibt es unter www.bomann-museum.de oder im neuen Halbjahresprogramm des Bomann-Museums Celle.