HERMANNSBURG. Burkina Faso musikalisch zu Gast in der Südheide: Mit Doubassin Sanogo kommt am Sonnabend, 24. November um 20:00 Uhr, ein bekannter Musiker des westafrikanischen Landes in die Hermannsburger „Ansprechbar“. Das Konzert findet statt anlässlich der Finissage der Fotoausstellung „Afrika erzählt“ mit Bildern von Heike Edelburg.

Doubassin Sanogo wurde 1983 in Danekuy, der Provinz Nouna, Burkina Faso geboren. Er stammt aus einer Familie von Griots (Musiker im nordwestlichen Afrika, der die mündliche Tradition bewahrt und überliefert). Im Alter von sieben Jahren erlernte er traditionelle Tänze. Später innerhalb der Familie das Spielen von verschiedenen afrikanischen Trommeln, wie Bara, Rama, Djembé oder Doundouns.  Auch ist der multitalentierte Musiker mittlerweile ein Meister auf dem Balafon und der Ngoni.

In verschiedenen Musikensembles in Burkina Faso erweiterte Doubassin Sanogo seine musikalischen Kenntnisse. Heute produziert er selbst erfolgreich Musik des Mandingo-Volkes, indem er Jazz, Blues und Reggae mit traditionellen afrikanischen Instrumenten zu einem eigenen besonderen Stil kombiniert. Neben Konzerten und Organisation von Festivals in Burkina Faso und westafrikanischen Ländern gibt er mittlerweile erfolgreiche Konzerte in Europa. 2013 hat er seine erste CD produziert und zugleich die erste Tournee in Deutschland gestartet. Seitdem gibt er in Deutschland viele Konzerte mit seiner Band YANI SÉ, ein Ensemble von Musikern aus Afrika und Norddeutschland.

Mittlerweile ist Doubassin Sanogo Präsident der gemeinnützigen Organisation WAPANI, die zur Entwicklung afrikanischer Kunst beiträgt und unter anderem auch viele Projekte für Waisenkinder und obdachlose Jugendliche in Burkina Faso unterstützt, denen mithilfe von Musik eine Zukunftsperspektive gegeben werden kann. „Ich hoffe, das Publikum lässt sich von der Energie westafrikanischer Musik und von den Portraits der Menschen, die in der Fotoausstellung zu sehen sind, begeistern“, sagt Heike Edelburg.

Im Rahmen der Finissage der Fotoausstellung besteht noch einmal die Möglichkeit, ab 18:00 Uhr die Bilder zu betrachten oder zu erwerben. Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen sind frei. Spenden für den gemeinnützigen Verein WAPANI sind herzlich willkommen. Die Ausstellung ist freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr und nach vorheriger Vereinbarung (Tel.: 05052/978769) am Abend oder am Wochenende geöffnet.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.