WINSEN. In Winsen/Aller findet am morgigen Sonnabend, 19.08.2017, um 22.30 Uhr erneut ein musiksynchrones Feuerwerk zum jährlich stattfindenden Schützenfest statt. Dieses Jahr nutzen die Pyrotechniker einige besonders filigrane und seltene Effekte, die sich mystisch zur Musik bewegen werden.

Zum dritten Mal in Folge organisiert der angehende Pyrotechniker Julian Frechen, in Kooperation mit der CERZ-Feuerwerkerei, am 19.08.2017 einen der Höhepunkte des Winsener Schützenfestes. Was am Abend als glitzerndes und phantasievolles Schauspiel am Himmel über dem Schützenfest erscheinen und die Zuschauer zum Staunen bringen soll, bedurfte einer intensiven und ausführlichen Planung. Monate vor dem großen Ereignis begann die Crew mit der Ausarbeitung des Spektakels. Choreographien wurden ent- und verworfen bis das Endergebnis endlich den Ansprüchen des Teams gerecht wurde.

Für den Aufbau benötigt das Pyroteam um Julian Frechen, zu dem auch die CERZ-Feuerwerkerei gehört, mindestens zehn Stunden. Aber auch nach dem Feuerwerk muss auf dem Platz des Abbrennens noch stundenlang abgebaut, gesichert und gesäubert werden. Das Musik-Feuerwerk erfreut sich seit drei Jahren einer wachsenden Zuschauerzahl. Viele dieser Zuschauer kommen eigens wegen des Feuerwerks nach Winsen.
Das kreative Team verspricht in diesem Jahr ein größeres Erlebnis als zuvor. Aber vor allem möchte es das Publikum wie jedes Jahr, emotional erreichen und aus dem Alltag entführen.

Wer am 19.08.207 noch nichts vorhat, ist herzlich eingeladen sich das Feuerwerk anzusehen und verzaubern zu lassen. Es erzählt von längst vergangene Zeiten, in denen Piraten die Weltmeere beherrschten und die ungewöhnlichsten Abenteuer erlebten. Geister und Phantome werden am Nachthimmel ihren Reigen tanzen und die Zuschauer in eine bunte, glitzernde Phantasiewelt entführen. Vor und nach dem Feuerwerk lädt natürlich, wie immer, der Schützenplatz zum Feiern ein.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.