CELLE. Am Dienstagnachmittag, gegen 15.35 Uhr, kam es zu einem schweren Unfall. In der Straße „Große Redder“, in Höhe der Einmündung zum Lärchenweg, überquerte eine 27 Jahre alte Frau mit ihrem 6-jährigen Sohn den Fußgängerüberweg  und wurde dabei von dem Peugeot einer 35 Jahre alten Frau aus Wathlingen erfasst. Die  Autofahrerin hatte die Fußgänger offenbar schlicht weg übersehen.

Während die Mutter mit Prellungen davon kam, zog sich das Kind eine Oberschenkelfraktur zu. Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten Mutter und Sohn vor Ort und brachten beide anschließend ins Krankenhaus.

Kommentare sind geschlossen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.