BECKEDORF. Auch in diesem Jahr kämpft der NABU wieder gegen Neophyten, die den Platz der einheimischen Pflanzen einnehmen. In mehreren Arbeitseinsätzen wurde der Bereich am Hasselbach zwischen Beckedorf und der Mündung in die Örtze vom Drüsigen Springkraut befreit, in der Hoffnung, dass im nächsten Jahr hier nicht mehr so viele, oder keine Pflanzen dieser Gattung wachsen.

„Leider sind immer nur sehr wenige Freiwillige vor Ort“, so der NABU, der sich sehr über Interessierte und neue Aktive freuen würde.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.