SÜDHEIDE. Der Naturschutzbund (NABU) Hermannsburg/Faßberg hat von der Gemeinde Südheide im Hermannsburger Örtzepark eine Fläche zur Pflege bekommen. Sie liegt im nördlichen Bereich des Parks, direkt an der Örtze. Die kleine Örtzebrücke „Wehrsteg“ bildet im Norden die Grenze.

Der Bereich wird nur einmal im Jahr im Herbst vom NABU gemäht, damit er sich anders als der restliche Örtzepark, der ständig gemäht wird, ungestört entwickeln kann. Das Bild zeigt die NABU-Mitglieder beim zusammenharken des Schnittgutes. (von links: Eckhard Plaatje, Joachim Webel, Jürgen Behlau, Doris Eichhorn und Jürgen Eggers)

Foto: Bärbel Dethlefs

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.